Zuchiniröllchen

Zucchiniröllchen

Die Idee zu diesem Rezept kam von koreanbapsang.com dort wurden Gemüseröllchen aus Auberginen vorgestellt. Da es aber hier nicht immer alles zu kaufen gibt, z.Bsp.: grade keine Auberginen, dachte ich, dass doch Zucchiniröllchen auch toll sein müssten.

5 Tage vorher anfangen gemischte Sprossen zu ziehen.
1  großes Gurkenglas mit einigen El. gemischten Keimsprossen füllen. Es sollten unbedingt Alfa Alfa und / oder Radieschen dabei sein. Mit Wasser soweit füllen, dass die Samen bedeckt sind und 1 Std. stehen lassen. Das Wasser ausgießen und einen Deckel mit Löchern darauf schrauben. Die Sprossen 5 Tage lang, mind. einmal am Tag spülen und das Wasser abgießen..

Die vorgeschlagene Sauce habe ich etwas abgewandelt, indem ich 1 Tl. Birnendicksaft in 2 El. Grapefruitsaft leicht angewärmt  und den zähen Birnendicksaft dadurch aufgelöst habe. Dann 3 El. Apfelessig hinzugefügt und das ganze in ein Glas mit Resten von Dijon Senf geschüttet. Deckel drauf und kräftig geschüttelt. Beim Senf werden so ungefähr noch 3 Tl. drin gewesen sein.

3 Möhren, 1 geschälte Rote Beete in Julienne schneiden und in einer Pfanne mit 1 Tl. Sesamöl, 1 Tl. Hoisinsauce und 1 El. Öl (z.Bsp.: Raps) leicht andünsten, so dass das Gemüse noch sehr bissfest ist.

1,5 Zucchini  in sehr dünne Scheiben schneiden.  Die Scheiben in Lagen einsalzen und 1 Std. stehen lassen, dann einzeln abwaschen und nebeneinander auf ein Blech mit Backpapier legen das mit 1 El. Öl und 1 El. Sesamöl ausgepinselt ist. Mit dem Ölgemisch bepinseln und die nächste Lage darauflegen und wieder bepinseln. Dann bei 130 Grad im Backofen, 20 min. garen.

Auf eine Zucchinischeibe ein wenig Sprossen geben, ein Stück Möhre und rote Beete darauf und aufrollen.