Vegetarische Poké Bowl

Hirse Bowl

Ich habe mir einige Poké Bowl Rezepte im Internet angeschaut weil ich mir öfter Reste vom Essen mit frischem Gemüse auf die Arbeit nehme. Dies ist nun die zweite vegetarische Zusammenstellung mit Hirse.

Poké Bowl
 
Kategorie: Vegetarisch
Küche: Fusion
Zutaten
  • 3 kleine bunte Beete im Ofen mit Schale gegart
  • ¼ Aubergine ebenfalls im Ofen mit Schale gegart
  • 1 Esspresotasse Hirse
  • 1 Handvoll Senfsprossen
  • ½ Karotte
  • 1 kleine quitschrote Zwiebel weil sie mit in einem Glas eingelegte Rote Beete war
  • einige ausgelöste Scheiben Grapefruit
  • 1 Tl. Tahin
  • Sesamöl, Tamari, Reisessig, Gochugaru, Jogurt
Arbeitsschritte
  1. Die Aubergine mit einem Löffel von der Haut lösen, kleinschneiden und mit dem Tahin vermengen. Und mit der Hirse und der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme garen.
  2. Die bunte Beete schälen und in kleine Würfel schneiden, mit der Grapefruit und etwas Sesamöl, Tamari und Reisessig vermengen.
  3. Die Karotte schälen und grob reiben
  4. Alle Zutaten in einen Behälter tun und mit Chilliflockn und etwas Salz bestreuen und 2 El. Joguert dazu.

 

Doenjang marinierter Schweinenacken

Dwaejigogi Doenjang Gui

Dwaejigogi Doenjang GuiLetzte Woche war ich wieder mal in dem koreanischen Laden und hatte als Geburtstagsgeschenke Bimbibap Schüsseln und Doenjang Paste gekauft, eine dicke koreanische Sojabohnenpaste. Nach einem Rezept von koreanbapsang.com – Dwaejigogi Doenjang Gui  möchte ich Schweinenacken braten und diesen dann mit Gemüse in Salat wickeln. Bei dem Rezept geht es eigentlich um eine Marinade für gegrilltes Fleisch und auch 2 der Blätter (Buchu und Minari) die genutzt werden, habe ich nicht. Stattdessen brate ich andere Gemüse dazu und da wir noch gemischte Sprossen haben lege ich die auch noch obendrauf.

Marinierter Schweinenacken - Doenjang
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Korea
Portionen: 2
Zutaten
  • Eine dicke Scheibe 300 Gramm Schweinenacken
für die Marinade:
  • 1 El. Doenjang, koreanische fermentierte Sojabohnenpaste
  • 2 Tl. Sojasauce
  • 2 Tl. Reiswein
  • 1 Tl. Sesamöl
  • 1 El. Agavendicksaft
  • 1 fein geriebene Zwiebel
  • 2 klein gewürfelte Knoblauchzehen
  • 1 Daumen großes Stück fein geriebener Ingwer
  • etwas Pfeffer
Gemüse
  • ½ Karotte
  • 1 Kräuterseitling
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Miniromana Salat
  • Gemischte Sprossen
  • Gochujang Würzpaste
Arbeitsschritte
  1. Das Fleisch in möglichst dünne lange Scheiben schneiden
  2. Alle Zutaten für die Marinade mixen und das Fleisch darin von allen Seiten bedecken und einige Stunden an einem kühlen Ort marinieren lassen.
  3. Alle Gemüse in feine lange Streifen schneiden
  4. Eine Pfanne mit sehr wenig Öl erhitzen und die Fleischscheiben nebeneinander mit einem Teil vom Gemüse bei mittlerer Hitze braten, zwischendurch wenden
  5. Während die zweite Lage gart die erste schon heiß essen.
  6. Auf ein Blatt Salat etwas Gochujangpaste und eine Scheibe Fleisch geben, dann das Gemüse darauflegen und oben einige frische Sprossen.

Wrap mit Frühlingsgemüse

gefülltes Fladenbrot

Wunderschönes Frühsommerwetter mit Temperaturen um 25 Grad, alles wächst prima. Die ersten Zuckerschoten sind reif und auch die ersten kleine Möhren können geerntet werden.

WrapFrühlingsgemüse

Wrap mit Frühlingsgemüse
 
Autorin:
Kategorie: Gemüse
Küche: Fusion
Zutaten
  • 1 kleine Tasse weißes Weizenmehl
  • ca. ½ Tasse Wasser
  • 1Tl. Salz
  • 1 El. Hoisinsauce
  • 1 Möhre
  • einige tropfen Sesamöl
  • 1 Stück Gurke
  • einige Zuckerschoten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Grün von einer Zwiebel
  • eingelegter Ingwer
  • 1 handvoll Mungobohnensprossen
  • einige Blättchen Koriandergrün
  • einige Blätter Pflücksalat
Arbeitsschritte
  1. aus dem Mehl, Salz und dem Wasser einen geschmeidigen Teig kneten, der nicht mehr an Fingern klebt, den Teig 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Gurke und Möhre, Zwiebelgrün in dünne Streifen schneiden.
  3. Den Teig noch einmal gut durchkneten und 2 runde, dünne Fladen ausrollen.
  4. Knoblauch hacken und mit dem Sesamöl und der Möhre in einer Pfanne dünsten.
  5. Nach einige Zeit die Zuckerschoten hinzugeben und kurz mit dünsten.
  6. Währenddessen auch die Fladen auf einer heißen Rotiplatte von beiden Seiten ohne Fett backen.
  7. Das Fladenbrot mit Hoisinsauce bestreichen, dann Salatblätter, das Gemüse aus der Pfanne, Gurke, Frühlingszwiebel, Mungobohnensprossen und eingelegter Ingwer darauf verteilen. Das untere Ende hochklappen und einrollen.

 

Zuchiniröllchen

Zucchiniröllchen

Die Idee zu diesem Rezept kam von koreanbapsang.com dort wurden Gemüseröllchen aus Auberginen vorgestellt. Da es aber hier nicht immer alles zu kaufen gibt, z.Bsp.: grade keine Auberginen, dachte ich, dass doch Zucchiniröllchen auch toll sein müssten.

5 Tage vorher anfangen gemischte Sprossen zu ziehen.
1  großes Gurkenglas mit einigen El. gemischten Keimsprossen füllen. Es sollten unbedingt Alfa Alfa und / oder Radieschen dabei sein. Mit Wasser soweit füllen, dass die Samen bedeckt sind und 1 Std. stehen lassen. Das Wasser ausgießen und einen Deckel mit Löchern darauf schrauben. Die Sprossen 5 Tage lang, mind. einmal am Tag spülen und das Wasser abgießen..

Die vorgeschlagene Sauce habe ich etwas abgewandelt, indem ich 1 Tl. Birnendicksaft in 2 El. Grapefruitsaft leicht angewärmt  und den zähen Birnendicksaft dadurch aufgelöst habe. Dann 3 El. Apfelessig hinzugefügt und das ganze in ein Glas mit Resten von Dijon Senf geschüttet. Deckel drauf und kräftig geschüttelt. Beim Senf werden so ungefähr noch 3 Tl. drin gewesen sein.

3 Möhren, 1 geschälte Rote Beete in Julienne schneiden und in einer Pfanne mit 1 Tl. Sesamöl, 1 Tl. Hoisinsauce und 1 El. Öl (z.Bsp.: Raps) leicht andünsten, so dass das Gemüse noch sehr bissfest ist.

1,5 Zucchini  in sehr dünne Scheiben schneiden.  Die Scheiben in Lagen einsalzen und 1 Std. stehen lassen, dann einzeln abwaschen und nebeneinander auf ein Blech mit Backpapier legen das mit 1 El. Öl und 1 El. Sesamöl ausgepinselt ist. Mit dem Ölgemisch bepinseln und die nächste Lage darauflegen und wieder bepinseln. Dann bei 130 Grad im Backofen, 20 min. garen.

Auf eine Zucchinischeibe ein wenig Sprossen geben, ein Stück Möhre und rote Beete darauf und aufrollen.