Früchtebrot mit Roggensauerteig

Früchtebrot

Nun ist die richtige Jahreszeit um Früchtebrot zu machen. Vor allem wenn man noch Trockenobst hat. Es gibt selbst getrocknete Äpfel, Birnen und Zwetschgen und dann noch getrocknete Pfirsiche und Aprikosen. Dazu gekauft habe ich Feigen und Rosinen und wir hatten noch Vollkornbrot, also brauchte ich keins zu backen und habe den aufgefrischten Vollkornsauerteig für das Früchtebrot genommen. Vom Geschmack hat dann Malz gefehlt aber das gab es hier nicht zu kaufen und das Ergebnis war köstlich saftig!

Früchtebrot mit Roggensauerteig
 
Kategorie: Vegan
Küche: Europa
Zutaten
  • 300 Gramm getrocknete Früchte (Zwetschgen, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Aprikosen)
  • Schale und Saft von 1 Orange und von 1 Zitrone
  • 360 Gr. Roggensauerteig
  • 50 Gr. Weizenvollkornmehl
  • 88 Gr. gemahlene Nüsse (Walnüsse und Haselnüsse)
  • 100 Gr. Feigen
  • eine Handvoll Rosinen
  • 1 gehäufter Tl. 5 Gewürze Pulver
  • eine Prise Zimt
  • ein El. Birnendicksaft
  • eine Prise Ingwer
  • 4 El. Rum
Arbeitsschritte
  1. Am Abend vorher Roggensauerteigansatz mit gleichen Teilen warmem Wasser und Roggenmehl vermischen, so dass es 360 Gramm ergibt und auf den Ofen stellen.
  2. Die getrockneten Früchte kleinschneiden und mit 4 El. Rum vermengen und mehrere Stunden ziehen lassen.
  3. Die Schale der Orange und er Zitrone mit einem Zestenreißer abschälen
  4. Zwei Stunden vor dem Backen alle Zutaten miteinander vermengen, in eine quadratische Kastenform füllen und ruhen lassen. Dann für 2 Std. bei 180 Grad backen. In Scheiben geschnitten mit Butter und Salz genießen.