Lammkeule mit Cajun aus dem Kugelgrill

Ich habe aus den USA eine Dose Cajun mitgebracht bekommen. Der Geschmack und die Schärfe sind so unglaublich köstlich, dass ich jetzt schon einige Gerichte damit gewürzt habe. Nun haben wir einen Kugelgrill gekauft. Der war schon länger ein Wunsch, denn ich möchte auch so gern mal mit indirektem Grillen herum experimentieren. Da der gekaufte Grill aber erst am frühen Nachmittag ankam, konnten wir noch nicht langsam mit Niedertemperatur garen. Ich habe also die Lammkeule mit einer Mischung aus Cajun und Oregano eingerieben. Links und rechts im Grill eine Mischung aus glühenden Holzkohlen und Grillbriketts gegeben und in die Mitte eine kleine Brotbackform mit etwas Wasser. Die Temperatur blieb 2 Stunden recht stabil auf 150 Grad.  Nach 1,5 Stunden hatte ich 2 Briketts herausgenommen und in unserem selbstgebasteltem Kamin neue Holzkohle zum Glühen gebracht, dann nach 2 Stunden in den Kugelgrill gegeben. Das wäre nicht notwendig gewesen. Bei geschlossenem Deckel und trotz vollständig geöffneter Lüftungsklappen verbraucht der Grill wesentlich weniger Kohlen und die Restwärme hätte auch ausgereicht um die Lammkeule fertig zu garen. Nach 3 Stunden wurde die knusprig-scharfe Lammkeule mit Nudelsalat mit Spargel und einem grünen Salat, mit den ersten kleine Radieschen serviert.

 

Lammschulter mit Ofengemüse

Lammschulter mit Ofengemüse

Ein kleiner Teil des großen Kürbis, den ich aus dem Keller geholt habe  kommt mit verschiedenen weiteren Gemüseresten, die noch im Kühlschrank waren und den Karotten aus dem Keller mit einer Lammschulter in den Ofen. 

Lammschulter mit Ofengemüse
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Fusion
Zutaten
  • 1 Lammschulter
  • 4 Spalten Muskatkürbis
  • 4 bunte Karotten
  • 1 kleine gelbe Beete
  • 2 Zwiebeln
  • ½ Aubergine
Marinade
  • Schale und Saft von 1 Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gewürfelt
  • Meersalz
  • Je ½ Tl. Kreuzkümmel und Bockshornkleesamen im Mörser grob zerstoßen
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 El. Erdnusspaste
  • 1 El. Char Siu Soße
  • 1 Tl. Honig
  • 2 El. Tahin
  • 1 El. Rosmarin
  • 1 El. Oregano
  • ½ Tl. Paprika rosenscharf
Arbeitsschritte
  1. Alle Zutaten für die Marinade miteinander verrühren und mit der Hälfte die Lammschulter einreiben
  2. Im Ofen in einem Schmortopf mit Deckel 1 Stunde bei ca. 200Grad schmoren.
  3. Danach die Lammschulter aus dem Topf heben, das Gemüse mit der restlichen Soße verrühren und in den Topf geben, umrühren und dann die Lammschulter oben auf legen. Weitere 1,5 Stundn ohne Deckel im Ofen weiter garen.

 

Lammrippchen

Lammrippchen

So köstliche Rippchen einfach mit der selbst eingekochten Tomate – Chilisauce und Honig eingelegt. Die Aubergine hatte ich längs eingeschnitten und etwas Olivenöl darüber geträufelt und dann ebenfalls mit Chilisauce bestrichen. Den restlichen Blumenkohl gab es dann auch noch dazu.

Alles zusammen war 1,5 Stunden bei 180 Grad im Ofen.

Mini Frikadellen

Es ist so wunderbar warm die ganze Zeit, da könnte ich meine Freundin mit einem Picknick am See morgen nach der Arbeit überraschen. Gestern hatte ich die Tiefkühltruhe nach Fleisch für Minibouletten durchsucht aber kein Rindergehacktes mehr gefunden. Also habe ich Gulasch vom Schwein und Lamm aufgetaut und durch den Fleischwolf gedreht. Von den Gewürzen her bleibe ich aber trotz Schwein bei arabisch.

Frikadellen
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Fusion
Zutaten
  • Ca. 250 Gramm Schweine- und Lammhackfleisch gemischt
  • ½ Zwiebel in sehr kleinen Würfeln
  • ½ Karotte in sehr kleinen Würfeln
  • 1Tl. süßes Paprikapulvee
  • ½ Tl. Chillichutney
  • Je ½ Tl. grob gemörserte Koriander und Paradise Grain Samen
  • je ½ T. gemahlener Kreuzkümmel und Ajowa
  • 1 Ei und eine Handvoll Hirseflocken
  • Salz, Öl zum braten
Arbeitsschritte
  1. Alle Zutaten gut vermischen und zu kleinen Frikadellen formen. In der Pfanne mit ein wenig Öl braten.

 

Lamm – Leberwurst

Letztes Jahr hatte ich Leberwurst in Gläser eingekocht, bei der ich im Verhältnis viel zu viel Leber genommen hatte. Das Ergebnis war eine zwar schmackhafte aber doch sehr harte Wurst. Diesmal habe ich ein Rezept gefunden, an dass ich mich angelehnt habe wo auch Herz mit genutzt wurde. Die Menge füllte 4 * 80 Gramm, 6 * 60 Gramm Gläser und 1 großes Marmeladenglas.

Lamm - Leberwurst
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Europa
Zutaten
  • 520 Gramm gehacktes vom Lamm
  • 110 Gramm Lammherz, gekocht
  • 380 Gramm Lammleber, gekocht
  • 80 Gramm ausgelassenes Schweinefett
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 gehäufte Tl Majoran
  • 2 Tl. Salz
  • 1 Tl. Pfeffer
Arbeitsschritte
  1. Lammherz und Lammleber von Sehnen befreien und in Stücke schneiden. Durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen. Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden und alle Zutaten mit Knethaken sehr gut miteinander vermengen. Die Masse in saubere Einweggläser füllen und dabei immer oben etwas Luft lassen, weil die Masse sich beim Garen ausdehnt.
  2. In einen Topf ein Geschirrhandtuch und darauf die Gläser geben. Mit heißem Wasser füllen bis unter den Rand der Gläser, ca. 90 Minuten leicht sprudelnd einkochen.

 

Tacos mit Lamm

Tacos mit Lamm

Nun möchte ich mal das letzte gekaufte Maismehl verbrauchen. Ich habe noch einmal versucht im Internet ein gutes Rezept für Tacos zu finden und habe dabei gelesen warum die letzten Tortillas nicht so wirklich gelungen waren. Die Maiskörner müssen erst mit Kalziumhydroxid (gelöschtem Kalk) gemischt, aufgekocht und dann wieder gut abgespült werden, bevor sie wieder getrocknet und zu Maismehl verarbeitet werden. Dieses Mehl heißt dann ‚masa harina‘  (Quelle: Wikipdia) Daher nehme ich eine Mischung aus Weizen- und Maismehl mit Backpulver damit die Tortillas geschmeidig werden.

Tacos mit Lamm
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Tex - Mex
Portionen: 2
Zutaten
Guacamole
  • ½ Avocado
  • 1 kleine Schalotte sehr fein gewürfelt
  • 1 kleine, fein gewürfelte Tomate
  • 2 El. Creme Fraiche
  • Salz, Pfeffer
Salat
  • 3 Karotten
  • 1 Scheibe frische Ananas etwa 1 cm dick
  • 1 El. Leinöl
  • Saft einer halben Zitrone
Tacos
  • Jeweils 3 El. Weizenmehl Typ 550 und Maismehl
  • ½ Tl. Backpulver
  • Salz, Wasser
Lammfüllung
  • 100 Gramm Rinderhackfleisch
  • 3 Tassen Rest von Lammschulter in Tomatensoße
  • 1 Tasse rote Trockenbohnen, am Vortag eingeweicht
  • 10 flache, breite, grüne Bohnen
  • 1 Tl. scharfes und 1 Tl. süßes Paprikapulver, Salz, Pfeffer und etwas geriebener Käse
Arbeitsschritte
  1. Die roten Trockenbohnen aufsetzen und weich kochen. Dies dauert etwa eine ½ Stunde bei unseren eigenen Bohnen.
  2. Für die Tacos, die beiden Mehle mit dem Backpulver und etwas Salz vermischen. Nach und nach Wasser unterrühren bis sich der Teig vom Boden löst und sich mit der Hand kneten lässt. Den Teig gut durchkneten und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Das Rinderhackfleisch krümelig braten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und das Lamm in Tomatensoße hinzugeben und unter Rühren solange leicht köcheln bis das Ganze eine recht feste Konsistenz hat.
  4. Nun die Tortillas kreisförmig ausrollen und von beiden Seiten auf einem heißen Rotiblech 3min backen. Die Tortillas gleich über den Teigroller legen und gut andrücken, so dass sie eine leicht runde Form erhalten. Mit einem Küchenhandtuch bedecken. Dann den nächsten fertigen Fladen darüber legen u.s.w.
  5. Eine kleinere Auflaufform bereitstellen. Die Tomaten- Fleischfüllung in die Maisfladen geben und mit der Öffnung nach oben in die Auflaufform setzen. Mit dem Käse bestreuen und bei mehr als 180 Grad ganz oben im Ofen überbacken.
  6. Währenddessen die Guacamole und den Salat zubereiten. Dazu alle Zutaten für die Guacamole mischen und mit Zitronensaft und Salz abschmecken und alle Zutaten für den Salat kleinschneiden und mischen.

 

Grundlage für Lammcurry

Lammcurry

LammWir haben auch dieses Jahr wieder Lamm gekauft und ich habe 2 Tage damit zugebracht, Fleisch von den Knochen zu schneiden, Gulasch, Hackfleisch, Fleisch für Lammrollbraten und Lammrücken einzufrieren. 3 Unterschenkel, der Schwanz und die Reste von Hals und andere Knochen habe ich erst 1 Stunde im Ofen geröstet und dann wieder abkühlen lassen und das ausgetretene Fett entfernt. Um Lammcurry zuzubereiten habe ich jeweils 2 Tl. Bockshornklee, Cumin und Senfkörner in etwas Öl mit 1 gewürfelten Zwiebel und 3 klein geschnittenen Knoblauchzehen angebraten. 2 gewürfelte Petersilienwurzeln, etwas klein geschnittene Sellerieknolle und 3 gewürfelte Karotten kamen dazu und wurden unter rühren angebraten. Diese Mischung habe ich in einen großen Topf gegeben und die Knochen eng darauf geschichtet. Als nächstes wurden 1/2 Tl. Galgantpulver, 3 Lorbeerblätter, einige  getrocknete Blätter vom Currystrauch,  1 Sternanis, 3 Kardamonkapseln, 1/2 Tl. Kurkuma und 2 in Ringe geschnittene Stangen Lauch sowie 3 kleine rote Chillis hinzu gegeben. Anschließend habe ich das ganze mit 3 Litern kaltem Wasser aufgegossen und den Topf zunächst mit Deckel auf den Küchenofen gestellt. Kurz bevor die Suppe anfing zu kochen habe ich dann den Topf in die Mitte des Küchenofens gezogen so, dass es nur vor vor sich hin simmerte. Am ersten Tag waren es ca. 3 Stunden und am zweiten Tag etwa 5 Stunden die der Topf auf dem Ofen blieb und die Brühe reduziert wurde. Am dritten Tag habe ich die Knochen herausgenommen, das Fleisch abgepult und in verschiedene Gefäße zum einfrieren getan. Lorbeer, Anis und Kardamon wurden entfernt und die Brühe mit den anderen Gewürzen und dem Gemüse   püriert und zum Fleisch gegeben.

Empanadas

Empanada

Reste von Bohnen mit Lamm und Lauch sind noch im Kühlschrank und mit dem Ravioligerät müsste man ja auch Empanadas machen können.

EmpanadaIch habe einen Hefeteig gemacht und das Problem war, dass der Teig höher war als Nudelteig und sich so die beiden Griffe beim Ausstechen der runden Teigplatten in den Teig drückten. Bei vielen Empanadas, waren dies die Stellen, an denen sie beim Backen kaputt gingen.

Die eine Hälfte habe ich mit dem Lamm und den Bohnen gefüllt. Den Lauch habe ich kleingeschnitten und in ganz wenig Butter in einer Pfanne mit Deckel angedünstet, dann ca. eine handvoll geriebenen Käse dazugetan und in die anderen Empanadas gefüllt. Ich habe sie nebeneinander auf einem Holzbrett in den Gefrierschrank geschoben und später dann in einen Gefrierbeutel gelegt. 2 Monate als ich später von der Arbeit kam habe ich mich dann sehr gefreut, die Empanadas ohne Öl in einer Pfanne mit Deckel bei ganz kleiner Hitze braten und auftauen lassen und nach einer 1/4 Stunde umdrehen und den Deckel weglassen, so dass die Feuchtigkeit verdampfen kann.

Lammrollbraten

Nun kommt heute Besuch, das Wetter ist gräuslich, so in etwa 3 Grad und Nieselregen, da kann man es sich in der Küche gemütlich machen, den Küchenofen anheizen und kochen. In Scheiben geschnitten würde sich dieser Braten auch toll für ein Büfett eignen.

Lammrollbraten
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Mediteran
Zutaten
  • 1 Lammschulter
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • ½ Packung
  • 1 El. Frischkäse
  • 1 El. süßer Senf
  • einige in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
  • 1 Hand voll Pistazien
  • Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei, grobes Meersalz
  • Olivenöl
  • etwas Weißwein
Arbeitsschritte
  1. Fleisch von der Lammschulter so lösen, dass ein ganzes zusammenhängendes Stück entsteht. An dicken Stellen ein weiteres Mal einschneiden, so dass Taschen entstehen, die auch noch gefüllt werden können.
  2. Zucchini und Aubergine mit dem Gurkenhobel in sehr feine Scheiben schneiden und in Lagen in ein Sieb geben, einsalzen und ca. 1 Std. ruhen lassen, so dass sie mürbe werden.
  3. Den Knoblauch pellen, in feine Würfel schneiden und mit dem groben Meersalz zerdrücken.
  4. Knoblauch mit Schafskäse, Frischkäse, Senf, jeweils einem Tl. Oregano, Thymian und etwas Chili mischen.
  5. Das Fleisch auf ein Brett legen und mit der Käsemasse einstreichen aber so, dass etwas übrigbleibt.
  6. Die Auberginen und Zucchini gut abwaschen, ausdrücken und etwa die Hälfte auf dem Fleisch verteilen. In die Mitte getrocknete Tomaten und Pistazien legen, frischen Rosmarin und einige Salbeiblätter kleinschneiden und darüber streuen. Dann den Rest der Käsemasse in der Mitte verteilen. Nun das Fleisch einrollen und mit einem Faden zusammenbinden.
  7. In einer Auflaufform etwas Olivenöl verteilen und die restlichen Auberginen und Zuchinischeiben verteilen, zwischen die Lagen Oregano streuen, eine Zwiebel pellen, in dünne Spalten schneiden und darüber verteilen und zum Schluss den Braten mit der geschlossenen Seite nach oben darauf legen. Ein wenig Wasser und Weißwein in die Auflaufform geben.
  8. Bei 170 Grad auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und 2 Stunden garen, dann die Temperatur erhöhen um die Oberseite knusprig zu backen. Nach einer weiteren ½ Stunde herausnehmen.