Spargelsalat

Der Spargel wächst und wächst, alle 2-3 Tage können wir einige Stangen  ernten. Diesmal habe ich den Spargel einfach in Olivenöl angebraten, eine in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel kurz mit angebraten, mit Mandarinensaft abgelöscht, den Spargel auf Salatblätter gelegt und in die Flüssigkeit in der Pfanne noch etwas körnigen süßen Senf gemischt und über den Spargel gegeben.

 

Vietnamesische Hühnersuppe – Pho Ga

Draußen stürmt es wieder und es ist ungemütlich, da denke ich an kräftig gewürzte Suppen.  Im Kühlschrank gibt es immer noch unglaublich viel, ganz frischen Koriander. Alle Gewürze und verschiedene Gemüse sind vorhanden und man braucht nur noch ein Huhn kaufen.

Vietnamesische Hühnersuppe - Pho Ga
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Asien
Portionen: 2
Zutaten
  • 1 kleines Huhn
  • 1 handvoll breite Reisnudeln
  • 5cm Grünes von einer Lauchstange
  • 1 Karotte
  • 1 große Zwiebel
  • einige Blätter Wirsing
  • 1 Stück Ingwer etwa 2cm lang
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • mehrere Zweige frischer Koriander
  • 5 Stück Sternanis
  • 1 Tl. grob gemahlener Koriander
  • 1 Tl. Fenchelsamen
  • ½ Tl. Kardamonsamen
  • 2 Stück Zimt
  • 2 El. Fishsauce
  • ½ T. Chillichutney
  • ½ Tl. Meersalz
Arbeitsschritte
  1. Eine Zwiebel schälen und halbieren, dann eine Hälfte mit Hilfe einer Gabel auf der offenen Gasflamme des Herds rösten. Das Stück Ingwer ebenfalls rösten.
  2. Vom Huhn die Beine abtrennen und für ein weitere Gericht verwenden. 1 Topf Wasser zum Kochen bringen und das Huhn etwa 3 Minuten kochen, dann das Wasser wegschütten. Die halbe, geröstete Zwiebel vierteln und mit dem Ingwer in den Bauch des Huhns stecken. Mit einem Liter frischem Wasser neu aufsetzen.
  3. Nach einer halben Stunde 2 Becher Brühe abgießen, diese wird in 3 Tagen für ein Risotto gebraucht.
  4. Die Gewürze in einer Pfanne ohne Fett rösten und zum Huhn geben. Das Salz hinzugeben und 1 weitere Stunde auf kleiner Hitze köcheln. Den Topf vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. In dieser Zeit die zweite Hälfte der Zwiebel in Spalten scheiden, die Karotte in dünne Stifte, Lauch in Ringe und die Wirsingblätter von den dicken Blattrippen in große Stücke rupfen.
  5. Das Huhn aus der Brühe heben, das Fleisch vom Knochen trennen und dabei in kleine Stücke reißen. Etwa die Hälfte vom Fleisch für eine anderes Gericht verwenden.
  6. In einem kleineren frischen Topf das zerkleinerte Gemüse, das zerpflückte Fleisch und die durch ein Sieb abgegossene Brühe erneut aufkochen und mit dem Chillichutney und der Fishsauce 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Frühlingszwiebel und frischen Koriander fein hacken. Wasser zum Kochen bringen und die Reisnudeln damit übergießen und ziehen lassen.
  7. Die Nudeln und dann die Suppe mit dem Gemüse auf 2 Teller verteilen und mit den Frühlingszwiebeln und dem Koriander bestreuen.

 

Lachsaufstrich mit Meerrettich

Gestern hatte ich die Boquerones zubereitet, sie wurden in Mehl gewendet und dann ganz kurz in Olivenöl angebraten. Es ist ein Schälchen von den Boquerones übriggeblieben und auch geräucherter Lachs der verbraucht werden muss. 2 Scheiben vom Lachs schneide ich klein und mit einer klein geschnittenen Frühlingszwiebel, einem El. Jogurt und einem Tl. Meerettich zerdrücke ich die Boquerones und den Lachs zu einer Paste. 1 Radischen in Miniwürfel geschnitten kommt noch dazu und etwas Salz.

Roulade auf Kimchi Reis

Ich hatte gestern 2 Bio Rinderrouladen gekauft, die um 30% billiger waren, wegen dem knappen Verfallsdatum. Im Kühlschrank steht immer noch das 1/2 Glas Kimchi vom 12. August. Nachdem ich mutig probiert habe und es wunderbar mild, säuerlich schmeckte, kam mir die Idee, dass ich die Fleischrouladen auch koreanisch machen könnte. Da dann sehr viel Flüssigkeit mit Frühlingszwiebeln im Topf war habe ich mich am Rezept Kimchi Bokkeumbap von Mangchi orientiert und die Soße auch noch weiterverarbeitet.

Roulade auf Kimchi Reis
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Korea
Zutaten
  • 2 Fleischrouladen
  • 250 ml Kimchi aus Spitzkohl
  • 1 Tl. Gochujang
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 daumennagelgroßes Stück Ingwer
  • Sesamöl
  • 1 Tl. Doenjang
  • 2 El. Sesamsamen
  • ½ Espressotasse Sushireis
  • einige Endivienblätter
Arbeitsschritte
  1. Die Fleischrouladen auf einer Seite mit der Doenjang Paste bestreichen und mit Kohlblättern belegen, dann straff einrollen und mit 2 Zahnstochern zusammenhalten.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Beide Fleischrouladen von allen Seiten in Sesamöl anbraten. Wenn ein kleiner Topf genommen wird, muss später nur sehr wenig weiteres Wasser angegessen werden. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch zugeben und unter rühren anschwitzen. Das restliche Kimchi mit der Flüssigkeit hinzugeben und eventuell noch etwas Wasser auffüllen, so dass die Rouladen fast bedeckt sind.
  4. Auf kleiner Flamme 1,5 Stunden leicht köcheln lassen.
  5. Währenddessen den Sushireis bissfest garen.
  6. Die Salatblätter waschen und auf einer Platte verteilen.
  7. Etwas Sesamöl in eine Pfanne geben und den Reis mit der gesamten Flüssigkeit der Fleischrouladen hinzugeben. So lange unter gelegtentlichem Rühren auf kleiner Flamme kochen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Die Sesamsamen ohne Fett in einer Pfanne rösten. 1 Tl. Gochujang Paste unter den Reis rühren.
  8. Die Zahnstocher einer Roulade entfernen und die Roulade in möglichst dünne Scheiben schneiden. Jeweils einen Esslöffel Reis auf ein Salatblatt geben und darauf eine Scheibe Roulade setzen. Mit den Sesamsamen bestreuen.
  9. Zum Essen, ein Salatblatt mit Reis nehmen und den Salat an 3 Seiten um die Füllung wickeln.