Rinderfond – Basis für asiatische Gerichte

Nun, Mitte März, wo noch geheizt wird, will ich noch einen Rinderfond zubereiten, der als Basis für asiatische Gerichte genutzt werden kann. Der Geschmack von Knollensellerie ist meiner Meinung nach sehr dominant und passt weder zu südeuropäischen, arabischen, noch zu asiatischen Gerichten.

Ich nehme 1 kg Rinderknochen und zwar etwa zur Hälfte Marknochen und Fleischknochen. Die Knochen gut waschen, trocknen und bei 200 Grad im Ofen für 15 min. rösten. 2 Selleriestangen, eine Karotte, das obere Viertel einer Lauchstangen klein schneiden und mit sehr wenig Gänsefett anbraten. Die abgekühlten Knochen hinzu geben und mit kaltem Wasser auffüllen, bis die Knochen bedeckt sind. Bis kurz vor den Siedepunkt mit Deckel erhitzen und dann ohne Deckel mehrere Stunden bei geringer Hitze reduzieren. Niemals kochen und auch nicht umrühren. Bei uns reduzierte der Fond an 2 Tagen je etwa 3 Stunden.