Piroggen mit Sauerkraut Pilzfüllung

Piroggen

Das selbstgemachte Sauerkraut ist wieder gut gelungen. Vorgestern hatte ich das erste Glas aus dem Keller geholt. Etwa ein Drittel ist noch im Glas. Es gibt auch noch von den getrockneten, gesammelten Pilzen einige. Die meisten Pilze waren Maronen, einige Steinpilze sind auch dabei gewesen, so dass Piroggen genau das richtige Rezept sind um diese Reste zu verwerten.  Im Keller hatte ich in der Sandkiste auch noch die letzten beiden Rote Beete gefunden. Nun sind nur noch Pastinaken und Sellerie übrig. Die Rote Beete habe ich im Ganzen gekocht und dann geschält und grob gerieben. Mit jeweils einem El. Mayonnaise und einem El. Joghurt, Salz, Pfeffer und einer klein gehackten Knoblauchzehe wurde eine Beilage für die Piroggen daraus.

Piroggen mit Sauerkraut Pilzfüllung
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Europa
Zutaten
  • 2 Tassen Weizenmehl
  • Wasser, Salz
  • ½ kleines Glas Sauerkraut
  • 1 Handvoll getrockneter Pilze
  • 1 kleines Stück durchwachsener Speck
Arbeitsschritte
  1. Aus dem Mehl, etwas Salz und dem Wasser einen Teig kneten, der sich vom Schüsselboden ablöst und ihn dann eine halbe Stunde kühl stellen. Dann erneut kneten und noch einmal kühl stellen.
  2. Die Pilze ca. 15 Minuten in Wasser einweichen.
  3. Den Speck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne auslassen. Das Fett fast vollständig weggießen. Ein klein wenig sollte in der Pfanne zum späteren Anbraten der Pieroggi bleiben.
  4. Die Pilze gut ausdrücken und mit dem Sauerkraut zu den Speckwürfeln geben. Mit Kümmel würzen und 5 Minuten unter Rühren braten, so dass verbliebene Flüssigkeit verdampfen kann.
  5. Nun einen Topf mit Wasser und ein wenig Salz auf den Herd stellen.
  6. Den Teig sehr dünn ausrollen und mit einem Ravioliformer Kreise ausstechen. Dann den Teig füllen und gut zudrücken. Wenn alle Pieroggi fertig sind und das Wasser sprudelnd kocht, die Teigtaschen portionsweise kochen. Wenn sie nach oben steigen, noch etwa 2 Minuten warten und dann mit einer Schaumkelle herausheben.
  7. Die Pieroggi vor dem Servieren noch einmal in der Pfanne anbraten und z.Bsp.: mit russischem Rote Beete Salat servieren..