gebackener Tofu

gebackener tofuJa, auch ich gehöre zu den Menschen die nicht so wirklich auf diesen Fleischersatz stehen aber seitdem ich in einer befreundeten WG im Kühlschrank eine Portion von ‚gebackenem Tofu‘  fand und daraus zusammen mit meinem Riesenbovisten eine köstliche Pilzpfanne gemacht habe, kommt er jetzt öfter auf den Tisch.

Der Küchenofen läuft, daher gibt es heute mal wieder Ofengemüse. Aus dem Keller habe ich ein paar Wurzelgemüse aus der Sandkiste geholt (ich denke da müsste ich auch mal wieder ein bischen Wasser drauf gießen, weil die Pastimaken und Möhren doch schnell ‚laberig‘ werden, wenn der Sand zu trocken wird)

Zutaten Ofengemüse:

1 kleinere rote Beete
1 Petersilienwurzel
1 wirklich kleine Pastinake
1 Möhre
1 Stück Sellerie (ca. 4 Scheiben 4*2cm)
1 250gr Packung gebackener Tofu
1 Walnuss grosses Stück Ingwer
1 Messerspitze in Öl eingelegte Chilis
1 Tl. Sesamöl
2 Tl. Erdnussöl
1/2 Zitrone
1 Zehe Knoblauch
1 grössere Zwiebel
2 Tl. Sojasauce

Zutaten Dip:

2 El. Erdnussmus
1 Messerspitze eingelegter Chili
1 El. Wasser
1/2 Zitrone
1 Tl. Tamarindenpaste
1 Prise Salz

Knoblauchzehe pellen und in feine Scheiben schneiden, Ingwer fein raspeln und  mit Sojasauce, Chilli, den beiden Ölen und dem Saft der Zitrone vermischen. Möhren mit der Gemüsebürste säubern, die Wurzeln und die Rote Beete schälen und alles, auch den Tofu in größere Stücke schneiden, mit der Marinade vermischen und in eine weite Auflaufform legen. 1 Std. bei 150 Grad im Ofen backen, alle halbe Stunde wenden.

Erdnusssauce zubereiten:  Alle Zutaten in einer kleinen Pfanne erhitzen unter Rühren verbinden und falls die Soße zu dick ist weiteres Wasser hinzufügen.

Am Ende beim Gemüse darauf achten, dass möglichst viele Tofustücke oben liegen, Hitze erhöhen und bei ca. 180 Grad kross weren lassen.