eingelegte Pilze

Nach dem verregneten Sommer nun auch noch ein kalter Herbst. In der letzten Woche waren die Nächte immer sehr kalt, so um die 3 Grad und die Tage wunderschön sonnig. Nun kommt das Wetter aus Südosten und gestern Abend hat es geregnet, die Nacht war sehr mild.

Der ganze Wald ist voll von Pilzen, viele kennen wir überhaupt nicht, andere habe ich schon häufiger gesehen, weiß aber nicht den Namen. Heute gab es wieder eine große Schüssel Maronen und Steinpilze. 3 Lagen in feine Scheiben geschnittene Pilze liegen zum trocknen auf dem Ofen und den anderen Teil habe ich eingekocht. 

eingelegte Pilze
 
Kategorie: Vegan
Küche: Europa
Zutaten
  • 1 tiefer Teller mit geputzten, gemischten Waldpilzen, grob in Stücke geschnitten.
  • 3 kleine rote Zwiebeln geschält und in Ringe geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe in feinen Würfeln
  • 1 Zweig frischer Rosmarin, 1 Zweig frischer Oregano und mehrere Stiele mit frischem Zitronenthymian
  • 1 mittelscharfe rote Chilli
  • ½ Glas süßer, roter Federweißer
  • ½ Espressotasse Balsamicoessig und ebenso viel Olivenöl
  • grobes Meersalz, 1 gestrichener Tl. Grob gemörserte Paradise Train (Pfeffer)
Arbeitsschritte
  1. Zwiebeln, Knoblauch und die abgezupften, kleingeschnittenen Kräuter im Olivenöl glasig dünsten.
  2. Die Chilli halbieren und den größeren Teil der Kerne entfernen, dann sehr fein schneiden und mit Salz und Pfeffer ebenfalls in die Pfanne geben.
  3. Die Pilze dazugeben und unter Rühren etwa 10 Min. braten. Wein und Balsamicoessig hinzugeben und bei kleiner Hitze 20 Min. schmoren. In ein heiß ausgewaschenes Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.