Mini Frikadellen

Es ist so wunderbar warm die ganze Zeit, da könnte ich meine Freundin mit einem Picknick am See morgen nach der Arbeit überraschen. Gestern hatte ich die Tiefkühltruhe nach Fleisch für Minibouletten durchsucht aber kein Rindergehacktes mehr gefunden. Also habe ich Gulasch vom Schwein und Lamm aufgetaut und durch den Fleischwolf gedreht. Von den Gewürzen her bleibe ich aber trotz Schwein bei arabisch.

Frikadellen
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Fusion
Zutaten
  • Ca. 250 Gramm Schweine- und Lammhackfleisch gemischt
  • ½ Zwiebel in sehr kleinen Würfeln
  • ½ Karotte in sehr kleinen Würfeln
  • 1Tl. süßes Paprikapulvee
  • ½ Tl. Chillichutney
  • Je ½ Tl. grob gemörserte Koriander und Paradise Grain Samen
  • je ½ T. gemahlener Kreuzkümmel und Ajowa
  • 1 Ei und eine Handvoll Hirseflocken
  • Salz, Öl zum braten
Arbeitsschritte
  1. Alle Zutaten gut vermischen und zu kleinen Frikadellen formen. In der Pfanne mit ein wenig Öl braten.

 

Kaninchen mit Kürbis

Ein zweiter Versuch Raz El Hanout selber zu machen war auch nicht so ganz perfekt. Es fehlen mir doch immer noch einige Gewürze und ich hatte wirklich zu viel Chilli hinzugegeben. Für das Kaninchen war das zwar sehr lecker und es passte auch hervorragend zum Kürbis aber mit dem Orginal hatte es doch wenig zu tun. Zusammen mit Zwetschgensauce und eingelegtem Chicoree  ein Traum.

Kaninchen mit Kürbis
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Nordafrika
Zutaten
  • 1 oberes Stück von einem kleinen Flaschenkürbis
  • ½ Kaninchen in 4 Teilen
  • ½ Süßkartoffel
  • ½ Glas Wasser
  • Blätter 3 Stengenl Erdbeerspinat
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 El. Raz El Hanout
  • Öl
  • Salz
Arbeitsschritte
  1. Kaninchen von allen Seiten mit Raz El Hanout einreiben.
  2. Kaninchenteile in einer hohen Pfanne in Öl von allen Seiten scharf anbraten, in Würfel geschnittene Zwiebel und Knoblauch hinzugeben, unter Rühren weiter braten, bis auch die Zwiebeln geröstet sind.
  3. Wasser angießen und einen Deckel auflegen. Bei geringer Hitze eine ¾ Stunde köcheln lassen, bei Bedarf etwas Wasser hinzugeben.
  4. Das obere Ende des Flaschenkürbis schälen und in 1cm dicke Scheiben schneiden, ebenso die Süßkartoffel.
  5. Das Kaninchen herausheben und in die Pfanne eventuell etwas Wasser geben, so dass auf dem Boden der Pfanne etwas Flüssigkeit ist.
  6. Den Boden der Pfanne mit dem Flaschenkürbis belegen und darüber die Süßkartoffeln legen. Bei geschlossenem Deckel fast weich garen und zwischendurch einmal wenden.
  7. Blätter vom Erdbeerspinat waschen.
  8. Währenddessen das Kaninchen in einer weiteren Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten knusprig braten.
  9. Nun die Kürbisscheiben und Süßkartoffeln in der Pfanne auf eine Seite schichten und auf die andere Seite den Erdbeerspinat geben. Bei größerer Hitze und geschlossenem Deckel zusammenfallen lassen, dann den Deckel abnehmen und die restliche Flüssigkeit verdampfen lassen.
  10. Mit Zwetschengensauce und eingelegtem Chicoree sevieren.

 

Lasagne Börek

Lasagne von der Dicke her aber mit Yufkateigblättern. Tolle Sache! Kann man zum Teil einfrieren, mit zur Arbeit nehmen, am nächsten Tag nochmal warm machen, etc..

Lasagne Börek
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Nordafrika / Naher Osten
Zutaten
  • ⅔ einer Packung Yufka Teig,
  • 300 Gr. Rindergehacktes
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 Tassen Bohneneintopf
  • 650 Gr. Spinat also 1,5 Pakete
  • Kräutersalz (Oregano, Thymian, Rosmarin)
  • 1 kl. Glas Tomatensoße
  • ½ Paket Schafskäse
  • 1 Ei
  • etwas Milch
  • Ziegenbutter
  • 5 Blätter Salbei
Arbeitsschritte
  1. Spinat auftauen
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und in ganz kleine Würfel schneiden
  3. Das Hackfleisch mit Knoblauch und Zwiebel unter rühren braten, bis es gar und krümmelig ist und mit dem Gewürzsalz abschmecken
  4. Ei mit Milch und etwas Salz verquirlen
  5. Spinat ausdrücken und mit dem zerkrümelten Schafskäse mischen.
  6. Eine Form mit 1 Lage Yufka Teigblättern auslegen, dann mit der Milch / Ei Mischung bepinseln und eine zweite Lage darüber legen.
  7. Die 2 Tassen Bohneneintopf darauf verteilen und wieder mit Teigblättern abdecken , mit Ei / Milch bepinseln und eine zweite Lage Teigblätter darauf legen
  8. Nun eine Lage Spinat und Schafkäse
  9. Dann, nach 2 Lagen Yufka Blättern, das Hackfleisch verteilen und als letztes noch einmal 2 Lagen Yufkablätter und Spinat.
  10. Die oberste Lage sind wieder Yufkablätter, die mit dem Rest der Ei / Milch feucht gemacht werden. Nun mit einem Kartoffel Stampfer zusammenpressen, so dass Flüssigkeit nach oben steigt.
  11. Den Teig mit einem Messer in Stücke schneiden. So kann sich alles Flüssige besser verteilen und das Schneiden nach dem Backen geht einfacher.
  12. Bei mittlerer Hitze ca. 160 Grad 1,5 Std, in den Ofen