Fladenbrot mit Kräutern

Der Dill fängt an zu blühen, Petersilie wächst sehr gut und neulich hat mir eine Bekannte gezeigt wie man in Tschetschenien, für spontane Gäste, kleine, mit Kräutern und Frischkäse gefüllte Fladenbrote macht. 

1 große Tasse Weizenmehl mit Wasser und 1 Tl. Backpulver mischen und zu einem weichen Teig verkneten. Den Teig etwas ruhen lassen.

Petersilie und Dill von den Stengeln zupfen und sehr klein hacken, 1 kleinen runden, frischen Ziegenkäse zerkrümeln und mit der Gabel in die Kräuter mischen. Da der Ziegenkäse salzig genug war habe ich kein extra Salz hinzu gegeben.

Eine handvoll Teig abnehmen und auf einer bemehlten Fläche mit den Fingern zu einem dicken Fladen formen. In der Mitte sollte der Fladen dicker als an den Rändern sein. Die Kräuter-Käsemischnung darauf verteilen, die Ränder nach oben ziehen und miteinander verbinden, dann umdrehen und den Fladen vorsichtig flachdrücken.  Anschließend auf einem flachen Blech, bei hoher Hitze von jeder Seite einige Minuten backen.