Reisnudelsalat mit Furikake

Heute zum späten Frühstück habe ich mir eine Schüssel Reisnudelsalat mit Furikake gemacht, weil mich ein Rezept aus der süddeutschen dazu inspiriert hat. Gestern gab es vietnamesische Hühnersuppe mit Reisnudeln und von den Nudeln war eine Portion übergeblieben. Einige, allerdings gekaufte Stängel Koriander gab es noch im Kühlschrank und die Zweige vom vietnamesischen Koriander, die ich vor dem Frost in Wasser gestellt hatte, hatten gewurzelt und letzte Woche waren sie eingetopft worden. Linsensprossen sind gerade am keimen und ein Rest getrocknete Miso-Gochujang Paste gab es auch noch im Kühlschrank. Für das Furikake habe ich mich aber an mein letztes Rezept gehalten und Bonitoflocken verwendet, dazu Mirin, Tamari, Ketjap Manis, Sesamsamen und klein gehackten Knoblauch in einer Pfanne so lange auf kleiner Flamme gebraten, bis die Flüssigkeit verdampft war und dann kleingeschnittene Noriblätter und die getrocknete Gochujang-Miso Paste hinzugegeben und noch einmal in der Küchenmaschine zerkleinert.

Reisnudelsalat mit Furikake
 
Küche: Asien
Zutaten
  • 1 kleine Schale dünne Reisnudeln, nach Packungsanleitung eingeweicht und abgegossen.
  • 1 in feine Streifen geschnittene Karotte
  • einige Blätter Romanasalat in Streifen geschnitten
  • 1 in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel
  • 1 Handvoll Linsensprossen
  • je 2 El. kleingeschnittene Blätter Koriander und vietnamesischer Koriander
  • 1 Tl. Sesamöl
  • je 1 El. Mirin und Reisessig
  • 2 El. Furikake
Arbeitsschritte
  1. Linsensprossen anbraten,
  2. Reis und Gemüse mischen, mit Sesamöl, Mirin und Reisessig mischen,
  3. Furikake darüberstreuen und mit den Linsensprossen anrichten.

 

asiatisches gemischtes Gemüse mit Quinoa

Gestern hatte ich den riesigen wunderschönen lila Blumenkohl geerntet und heute essen wir die zweite Hälfte mit viel anderem Gemüse aus dem Garten. Die Ringelbeete, die ich Anfang April gesät habe ist nun nach dieser unglaublich langen Zeit auch mal gewachsen und die Karotten mussten ausgedünnt werden.

asiatisches gemischtes Gemüse mit Quinoa
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Asien
Zutaten
  • 1 Steak
  • ½ lila Blumenkohl,
  • 4 Stangensellerie
  • 2 kleine Ringelbeete
  • 1 kleine Zucchini
  • einige kleine Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • je 1 Zweig vietnamesischer Koriander und thailändisches Basilikum
  • 1 Espressotasse roter Quinoa
  • ½ kleiner Jogurt und ½ Zitrone
  • Eine Stück Gurke
  • ½ Glas Pflaumensosse
  • 2 El. Hoisinsauce
  • 2 El. Ketjap Manis
  • 5 El. Sojasauce
  • 1 El. Sesamöl
Arbeitsschritte
  1. Blumenkohl in Röschen zerteilen und die Zucchini in lange Streifen schneiden und in Sojasoße in einer Pfanne mit Deckel dünsten bis die Zucchini gar ist und der Blumenkohl nicht bissfest. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und Sesamöl hineingeben.
  2. In einem kleinen Topf Wasser zum kochen bringen und den Quinoa mit einer Prise Salz hineingeben und gar kochen.
  3. Die Gurke in Streifen schneiden und Jogurt mit Zitronensaft verrühren.
  4. Zwiebel und Knoblauch würfeln und in einer Pfanne mit den in Streifen geschnittenen Karotten leicht anbraten um dann die Streifen der Ringelbeete und vom Stangensellerie mit Hoisin Sauce und Ketjap Manis unterzurühren. Den Deckel daraufgehen und bei mittlerer Hitze garen.
  5. Wenn das Gemüse gerade noch Biss hat aus der Pfanne nehmen und die Pfanne wieder erhitzen und das Steak braten.
  6. Quinoa abgießen, auf die Teller verteilen. Das Steak in Streifen schneiden und das Gemüse kurz noch einmal in der Pfanne aufwärmen und dann auf die Teller verteilen. Die Pflaumensosse in der Pfanne erhitzen und mit dem Gemüse, der Gurke, Jogurt und den Kräutern verteilen.

 

Edamamenudeln mit asiatischem Pesto

Die Im Garten gesäten Edamame sind nicht gekeimt obwohl ich sie auch eine Nacht vorher in Wasser eingeweicht hatte aber es war zu der Zeit, kurz nach den Eisheiligen eindeutig zu kalt. Ich werde es nächstes Jahr wieder versuchen. Nun habe ich Edamamenudeln geschenkt bekommen, der Garten ist voll Kräuter und wir machen eine Radtour, da braucht es ein einfaches Essen zum Mitnehmen. Ich habe also eine Kräutersoße gemacht, getrocknete Pilze, Karotte, Knoblauch, Zwiebel und Nudeln eingesteckt und vor Ort gekocht.

Edamamenudeln mit asiatischem Pesto
 
Kategorie: Vegan
Küche: Asien
Zutaten
  • eine handvoll getrocknete Pilze
  • 1 Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 Karotte in Scheiben
  • 2 El. Erdnussmus
  • 2 El. Mirin
  • 1 El. Sesamöl
  • etwas Chiliöl
  • 2 El. Rapsöl
  • 1 Strauß frischer Koriander
  • einige Blätter vietnamesischer Koriander
  • einige Spitzen von thailändischem und Buschbasilikum
  • geriebener Ingwer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 El. Sesamsamen
Arbeitsschritte
  1. alle Öle bis auf einen El. Rapsöl mit Zitronensaft, Mirin, Erdnussmus und dem geriebenen Ingwer mischen und die fein gehackten Kräuter unterrühren.
  2. Pilze einweichen
  3. Edamamenudeln nach Packungsanweisung kochen
  4. Sesamsamen ohne Öl anbraten und dann Rapsöl, Zwiebel, Karotte, Knoblauch und die Pilzen hinzufügen und ebenfalls anbraten. Die Nudeln unterrühren, dann den Herd abschalten und die Kräutersoße unterrühren

asiatisches Pilz – Auberginengemüse als Sushi

Um die Pilze von der Pilzbrühe zu nutzen und auch den letzten Sushireis zu verbrauchen habe ich Gemüse gebraten, gewürzt und den frischen Koriander aus dem Garten hinzugegeben. Einen kleinen Teil vom Gemüse wurden als Sushi zubereitet, weil nur noch wenig Reis da war.

asiatisches Pilz - Auberginengemüse als Sushi
 
Kategorie: Vegan
Küche: Asien
Zutaten
  • 1 Aubergine
  • 2 handvoll getrocknete und gekochte Shiitake und Steinpilze, in Streifen geschnitten
  • einige Winterheckzwiebeln
  • Koriander zerkleinert
  • 1 Stück geriebener Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen in feinen Würfeln
  • 1Tl. Gochujang
  • ½ Tasse Sushireis
  • 2 El. Mirin
  • jeweils 1 El.Sesamöl und Erdnussöl
  • 2 El. Sojasauce
  • 2 Tl. Fishsauce
  • 2 El. Wakame
  • 2 El. Furikake
  • 4 Blätter geröstete Algen ( California Roll )
  • Salz
Arbeitsschritte
  1. Wakame in eine Tasse Wasser geben und einweichen.
  2. Die Aubergine würfeln und salzen, nach ½ Stunde gut waschen, trocken tupfen und in Erdnuss - und Sesamöl anbraten.
  3. Eine halbe Tasse Reis waschen und mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz auf kleiner Flamme zum Kochen bringen und auf sehr kleiner Flamme mit Deckel gar kochen. Mirin und 1 El Furukake unterrühren.
  4. Die Pilze zur Aubergine geben weiter braten und dann Ingwer, Knoblauch, Soja - und Fishsauce, Gochujang die Winterheckzwiebel dazu geben.
  5. Reis auf die mittlere Hälfte des Algenblatt geben und einen schmalen Streifen der Gemüsefüllung. Dann das Sushi einrollen.
  6. Das übrige Gemüse mit Wakame noch einmal erwärmen auf den Teller geben und mit reichlich frischen Koriander und 1 El Furikake bestreuen.

 

Pilzbrühe

Beim durchsehen meiner Vorräte dachte ich, dass ich endlich mal einige der asiatischen Lebensmittel verwenden muss, die da schon einige Zeit liegen. Es gibt getrocknete Shiitakepilze und  Kombu. Beim Surfen finde ich Pilzbrühe für Ramen im suppen.blog

Ich habe weniger Brühe gekocht (1,5 Liter) und daher auch weniger getrocknete Shiitake Pilze genommen (ca. 75 Gramm ) und noch eine handvoll getrockneter Steinpilze  hinzugegeben. 100ml Sojasauce, ein Schuss Ketjap Manis, 5cm Ingwer, 4 Winterheckzwiebeln und 2 Kombublätter, habe ich dann zusammen aufgekocht, wie im Rezept angegeben 30 min. köcheln, dann einen Abend ziehen gelassen. Die Brühe habe ich eingefroren und die Pilze in den Kühlschrank gestellt.

asiatische Glasnudelpfanne

Im Garten wachsen die ersten Kräuter und die Hopfensprossen sind gerade in der richtigen Größe für eine erste Ernte. Ich surfe nach einem asiatischen Nudelrezept und stoße auf dies hier https://www.chinasichuanfood.com/ants-climbing-a-tree/

Im Vorrat gibt es noch dünne Reisnudeln und es fehlt mir im Rezept Gemüse, daher füge ich noch Karotten, Spitzkohl und Hopfensprossen hinzu. Sieht gut aus und schmeckt gut!

asiatische Glasnudelpfanne
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Asia
Zutaten
  • 100 Gramm Rinderhack
  • 1 Packung Glasnudeln
  • 1 handvoll Hopfensprossen
  • 1 große Karotte
  • 1 Stück Spitzkohl
  • einige Winterheckzwiebeln
  • Blätter von vietnamesischem Koriander
  • Schnittlauch
  • 3 El. Sojasosse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1 Tl. Tamarinde
  • 1 Tl. scharfe chinesiche rote Bohnenpaste
  • Erdnussöl
Arbeitsschritte
  1. Karotte und Kohl in schmale Streifen schneiden, Winterheckzwiebel und Schnittlauch in feine Röllchen.
  2. Die Packung Reisnudeln in Wasser vorquellen lassen.
  3. Knoblauch und Ingwer pellen, den Knoblauch fein würfeln und den Ingwer reiben.
  4. Etwas Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und das Rinderhack krümelig anbraten.
  5. Sojasauce, Tamarinde, Knoblauch, Bohnenpaste und Ingwer sowie die Gemüse hinzufügen und ca. 5 Minuten rührbraten.
  6. Gemüsebrühe hinzufügen und heiß werden lassen, dann die Reisnudeln hineingeben. Die Winterheckzwiebeln hinzugeben gut verrühren und kurz ziehen lassen.
  7. Das Essen auf Teller verteilen und mit Schnittlauch und gehacktem vietnamesischen Koriander bestreuen.

 

Furikake

Ich habe bei der Suche nach Rezepten mit Miso, Furikake entdeckt. Lange habe ich nach dem tollsten  Rezept gesucht und dies hier gefunden :

Homemade Furikake Recipe

Ich habe mich weitestgehend an die Zubereitung gehalten und nur die Mengenangaben verändert. zBsp. hatte ich nur noch 3 Tl. Gochujang und habe die also mit 5 Tl. Misopaste gemischt. Ich hatte Mugi Miso was sicherlich stärker schmeckt als das weiße Miso welches im Rezept verlinkt ist, daher nahm ich weniger. Beide Pasten habe ich gemischt und dann auf Backpapier gestrichen was ich auf den Kachelofen oben zum trocknen gelegt habe. Nach 2 Tagen war es noch nicht komplett durchgetrocknet und das habe ich dann aber im Ofen bei leicht geöffneter Tür hinbekommen. Es ließ sich wirklich sehr einfach vom Backpapier lösen und grob zerbröseln.
Eine Handvoll Bonitoflocken (Katsuobushi)  mit je einem Tl. Ketjap Manis und 1 Tl. Tamari sowie 2 Tl. Mirin habe ich dann in der Pfanne gemischt. 2 gehackte Knoblauchzehen und 1 El. Sesamsamen untergemischt und bei geringer Hitze solange gebraten, bis die Flüssigkeit verdampft war und der Pfanneninhalt eine knusprige Konsistenz hatte. Zusammen mit der trockenen Paste habe ich dann alles in der Küchenmaschine gemahlen und zuletzt 3 Blätter kleingeschnittenen Alge hinzugegeben.

Dieses Gewürz ist eine unglaublich tolle Bereicherung, es trifft so ganz genau meinen Geschmack und passt sehr gut zu einer Budda Bowl mit Rote Beete und Karotten in Hoisin Sauce, mit Sesamöl knusprig gebratenen Tofuscheiben und Granatapfelkernen mit Avocado.

 

Sobanudeln mit Frühlingsgemüse

Beim Ausdünnen von Gemüsereihen gibt es einige Minigemüse, die sich sehr gut in einer Pfanne anbraten lassen. Mit Sojasauce, Chilli, Basilikum, Sesamöl und geriebenem Ingwer gewürzt wird die Gemüsepfanne mit Sobanudeln gemischt und auf meinem Teller noch mit frischem Koriander bestreut.

laotisch – japanische Fischsuppe

Ich hatte eine kleinere Menge in Weißwein mit Karotten und Lauch gedünsteten Skrei eingefrore und  kann heute und morgen bei dem kühlen Nieselwetter gut weitere Suppen essen.

Beim Surfen bin ich bei padaek.com auf eine Fischsuppe aus Laos gestoßen. Viele Zutaten habe ich da und da ich morgen eine japanische Rindersuppe mit Dashi machen wollte dachte ich, dass es passt, statt Kopf und Gräten auszukochen, die andere Hälfte des Dashi und den Skrei als Suppenbasis zu nutzen. 

Für Dashi sollte Kombu mehrere Stunden in kaltem Wasser eingelegt werden bevor es erhitzt wird aber ich habe die schnellere Variante ausprobiert, die bei chopstickcronicles.com beschrieben wird.

japanische Rindersuppe

Vor ein paar Tagen hatte ich einen Rinderfond aus Knochen zubereitet. Die Hälfte des reduzierten Fonds hatte ich eingefroren und ca. 2 Tassen Brühe mit etwas Fleisch und die Hälfte des Dashi von gestern sollen heute die Basis einer japanische Nudelsuppe werden.

Ich habe die Austernpilze geerntet, da es in nächster Zeit nicht regnen soll und statt weiter zu wachsen, vertrocknen sie wieder. Die ersten Halme der umgesetzten Winterheckzwiebeln konnte ich ernten.  Eine Portion Spinat aus dem Tiefkühler, aus der Ernte vom letzten Jahr soll auch hinein. Weiteres Gemüse sind Reste aus dem Kühlschrank. Da ist noch ein wenig Lauch und Stangensellerie. 

japanische Rindersuppe
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Asien
Zutaten
  • 2 Tassen Dashi
  • 2 Tassen Rinderfond
  • 1 Stangensellerie in feine Scheiben geschnitten
  • 10 Zentimeter in feine Ringe geschnittenes, weißes vom Lauch
  • blanchierter Spinat, etwa einen halben Tennisball groß
  • einige Winterheckzwiebeln
  • einige in Stücke geschnittene Austernpilz
  • 1 fein gewürfelte Knoblauchzehe
  • 1 Tl. Sesamöl
  • 1 El. Tamari
  • 1 El. Reisessig
  • 1 Päckchen Sobanudeln ca. 30 Gramm
Arbeitsschritte
  1. Sobanudeln nach Packungsanleitung kochen (ca. 3-5 min) und gut mit kaltem Wasser abspülen
  2. Lauch, Knoblauch, Stangensellerie und Pilze in einem Topf mit dem Sesamöl leicht anbraten.
  3. Rinderfond hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 10 min köcheln.
  4. Dashi, Winterheckzwiebeln, Tamari, Reisessig und den Spinat hinzugeben und erwärmen.
  5. Die Nudeln auf 2 Teller verteilen und die Suppe darübergeben