Lammkeule mit Cajun aus dem Kugelgrill

Ich habe aus den USA eine Dose Cajun mitgebracht bekommen. Der Geschmack und die Schärfe sind so unglaublich köstlich, dass ich jetzt schon einige Gerichte damit gewürzt habe. Nun haben wir einen Kugelgrill gekauft. Der war schon länger ein Wunsch, denn ich möchte auch so gern mal mit indirektem Grillen herum experimentieren. Da der gekaufte Grill aber erst am frühen Nachmittag ankam, konnten wir noch nicht langsam mit Niedertemperatur garen. Ich habe also die Lammkeule mit einer Mischung aus Cajun und Oregano eingerieben. Links und rechts im Grill eine Mischung aus glühenden Holzkohlen und Grillbriketts gegeben und in die Mitte eine kleine Brotbackform mit etwas Wasser. Die Temperatur blieb 2 Stunden recht stabil auf 150 Grad.  Nach 1,5 Stunden hatte ich 2 Briketts herausgenommen und in unserem selbstgebasteltem Kamin neue Holzkohle zum Glühen gebracht, dann nach 2 Stunden in den Kugelgrill gegeben. Das wäre nicht notwendig gewesen. Bei geschlossenem Deckel und trotz vollständig geöffneter Lüftungsklappen verbraucht der Grill wesentlich weniger Kohlen und die Restwärme hätte auch ausgereicht um die Lammkeule fertig zu garen. Nach 3 Stunden wurde die knusprig-scharfe Lammkeule mit Nudelsalat mit Spargel und einem grünen Salat, mit den ersten kleine Radieschen serviert.

 

Fleischspieße

Die Champignons und Aprikosen lagen noch im Kühlschrank und schmeckten ausgezeichnet zum Schweinefleisch, es hätten ruhig mehr sein können. Als Dip kam Mangochutney dazu. 

Fleischspieße
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Fusion
Portionen: 3
Zutaten
  • 400 Gr. Gulasch vom Sattelschwein
  • 3 Aprikosen
  • 6 Champignons
  • 2 El. süßer Senf
  • 1 El. dunkle Sojasauce - Ketchup Manis
  • etwas Chillichutney
  • Zesten und Saft einer halben Zitrone
  • 1 Tl. Szechuan Pfeffer
  • 3 Holzspieße
Arbeitsschritte
  1. Szechuan Pfeffer im Mörser mahlen und mit Senf, Sojasauce, Zitronensaft und Zesten, Chillichutney und dem Gulasch mischen. 2 Stunden marinieren
  2. Aprikosen halbieren und den Stein entfernen, bei den Champigons den Stiel entfernen.
  3. Fleisch im Wechsel mit den Pilzen und den Aprikosen auf die Spiße stecken und grillen.

 

gefüllter, gegrillter Saibling

gegrillter Saibling

gefüllter Saibling

gefüllter, gegrillter Saibling
 
Kategorie: Fisch
Küche: Europa
Portionen: 6
Zutaten
  • 3 frische, große Saiblinge
  • 1 Schüssel Brennesselspitzen
  • 1 Karotte in Scheiben geschnitten
  • 1 Bund Schnittlauch und Winterheckzwiebeln klein geschnitten
  • einige Blätter Grün im Schnee
  • 1 sehr kleine Zucchini in Streifen geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • ½ kleine Flasche Sauerrahm
Arbeitsschritte
  1. Brennessel und Grün im Schnee in kochendem Wasser blanchieren, abschrecken und dann gut ausdrücken, zerkleinern und mit allen anderen Gemüsen mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Sauerrahm unterrühren.
  2. Die Saiblinge gut waschen und jeweils 3 mal einschneiden, damit sie gleichmäßig garen mit dem Gemüse füllen und grillen.
  3. Das übrige Gemüse in einer Pfanne dünsten und als Beilage reichen.

 

gefüllter Hokkaido

Gestern waren über 20 Grad und Sonne. Man konnte das erste Mal im Jahr barfuß laufen und das am 1. April! Weil wir ein Feuer machen wollten um einen Teil von den Asthaufen loszuwerden, hatte ich 3 kleinere Kürbisse gekauft. Wenn man bei einem Feuer nach einer Weile die erste Glut hat und dort hinein die halbierten, gefüllten Kürbisse legt und auch mit Glut bedeckt, sind sie gar, wenn man noch eine Weile weiteres Holz darüber verbrennt und dann grillt. Ich denke sie waren so etwa 2 Stunden im Feuer. Das Aprikosenchutney hatte ich geschenkt bekommen, es war viel Ingwer und Chilli darin was sehr gut zum Kürbis passte.
gefüllter Kürbis

Gefüllter Hokkaido
 
Kategorie: Vegan
Küche: Asien
Portionen: 24
Zutaten
  • 6 kleine Hokkaidos
  • 300 Gramm Hirse
  • 1 kleine Packung Kokosmilch
  • 1 Glas Birnenchutney
  • 1 Glas Aprikosenchutney
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, scharfes Currypulver, Cumin, Muskatblüte, Curcuma
Arbeitsschritte
  1. Kürbisse halbieren und die Kerne entferne
  2. In einer Schüssel die beiden Chutneys mit der Kokosmilch und einem halben Glas Wasser vermischen
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und hinzugeben. Die Hirse hinein geben und mit den Gewürzen vermischen. Vom Currypulver einen gehäuften Telöffel und von den anderen Gewürzen jeweils einen halben Tl. nehmen. Die Kürbisse mit der Hirse füllen und in Alufolie einwickeln, dabei darauf achten, dass der Boden mit 2 Schichten Folie bedeckt wird.
  4. Stunden in Glut garen.

 

gegrillte Sardinen

Sardinen

Gegrillte SardinenIm Herbst haben die Sardinen eine schöne Größe. Zum Grillen habe ich sie ausgenommen, was in Portugal eigentlich nicht gemacht wird. Die großen Schuppen kann man leicht abwaschen und dann werden sie mit grobem Meersalz eingerieben. Sardinen sind köstlich und schmecken ganz besonders. Aus Holz eine gute Glut herstellen und von jeder Seite weniger als 10 Minuten grillen damit sie saftig bleiben.