Hähnchenflügel in Mole poblano

V. hatte einige geröstete Kakobohnen aus Ghana mitgebracht bekommen, daher kam ich auf die Idee mit der mechanischen Schokososse.

Hähnchenflügel in Mole poblano
 
Autorin:
Kategorie: Geflügel
Küche: Südamerika
Zutaten
  • 1 Handvoll geröstete Kakobohnen, geschält
  • 1,5 El. Kürbiskerne
  • 1 El. Sesamsamen
  • je ½ Tl. Koriander und Anissamen
  • etwas gemahlener Zimt
  • 3 Nelken
  • ½ Tl. gemahlene, geröstete chilenische Cilli
  • ½ Tel. Paradise Grain, grob gemörsert
  • 1 Espressotasse eingedickte Tomatensoße
  • 1 Tl. Tamarinde
  • 1 Tasse Wasser
  • 1El. Aprikosenchillimus
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Karotten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • je ½ Dose Mais und Kidneybohnen
  • Meersalz

 

gefüllte Muschelnudeln

Lauchstangen gibt es noch einige auf den Beeten und Lauchquiche habe ich nun schon ein paarmal gemacht. Ich hatte große Muschelnudeln gekauft aber es stellte sich heraus, dass sie mühselig zu füllen sind. Bei manchen klappt in gekochtem Zustand der Rand zusammen. Ich hatte eine 3/4 Packung der Nudeln bißfest gekocht, was länger dauerte, ich habe aber nicht auf die Uhr geschaut sondern zweimal probiert.  Während die Nudeln kochen, 250 Gramm gemischtes Gehacktes krümelig anbraten und dann 2 in Ringe geschnittene Lauchstangen hinzugeben und mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze dämpfen. Jeweils einen 1/2 Tl. Majoran, Thymian und Estragon unterrühren und etwas grob gemörserten Pfeffer ( Paradise Grain ), 1/2 Packung Ricotta und 1/2 Stück bulgarischer Schafskäse kamen noch dazu. Ich habe dann ca. einen Tl. der Hack-Lauchmischung in die Muschelnudeln geben, sie mit Parmesan bestreut und 30 Minuten bei 180 Grad im Ofen überbacken.

Galette mit Ziegenkäse, Feigenfüllung

Blinis hatte ich habe schon einmal ausprobiert und A. wünschte sich Galette. Mir war der Name wirklich unbekannt und als ich dann eine Weile gesurft hatte, wusste ich so ungefähr was ich gern ausprobieren wollte. Herzhaft, nicht so fettig, also auf keinen Fall ein Rezept mit Sahne und flüssiger Butter im Teig. Ich hatte eine Rolle mit 5 kleinen festen Ziegenkäsen aus Portugal mitgebracht, die waren eingeschweißt und daher länger haltbar und ich wusste, dass es im Keller noch ein Glas selbstgemachte Feigen-Chilli Marmelade gab.

Als Grundlage für den Teig orientierte ich mich an Estivales Galette von Valentinas Kochbuch Wir haben jeweils die Hälfte von allen Zutaten genommen und doch einen Mixer genutzt. Der Teig blieb 2 Stunden stehen und war dann doch sehr fest. Also haben wir in kleinen Schlucken weiter Wasser hinzugegeben bis er zähflüssig und gut zu streichen war.

Auf dem Küchenofen mit dem Rotiblech habe ich dann versucht, möglichst dünne Galette zu backen. Nach dem Umdrehen wurde dann auf eine Hälfte Feigen-Chilli Marmelade gestrichen auf die andere Hälfte 2 Scheiben Ziegenkäse gelegt und dann 2 mal gefaltet. Die ersten 5 habe ich erstmal auf ein Backblech gelegt und in den Ofen geschoben. Die nächsten dann länger gebacken, so dass sie knuspriger waren und die letzten mit Kochschinken und Edamer gefüllt. Dazu gab es Endivien-Karotten Salat.

Aus dem Ofen waren die mit dem Ziegenkäse leckerer, weil der Käse auch noch warm war und sie waren knuspriger. Ein Käse der zerfließt wäre besser von der Konsistenz her. Der kräftige Ziegenkäse mit dem scharfen Süßen des Feigenchutneys ist allerdings geschmacklich eine ganz tolle Zusammenstellung.

gefüllter, gegrillter Saibling

gegrillter Saibling

gefüllter Saibling

gefüllter, gegrillter Saibling
 
Kategorie: Fisch
Küche: Europa
Portionen: 6
Zutaten
  • 3 frische, große Saiblinge
  • 1 Schüssel Brennesselspitzen
  • 1 Karotte in Scheiben geschnitten
  • 1 Bund Schnittlauch und Winterheckzwiebeln klein geschnitten
  • einige Blätter Grün im Schnee
  • 1 sehr kleine Zucchini in Streifen geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • ½ kleine Flasche Sauerrahm
Arbeitsschritte
  1. Brennessel und Grün im Schnee in kochendem Wasser blanchieren, abschrecken und dann gut ausdrücken, zerkleinern und mit allen anderen Gemüsen mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und den Sauerrahm unterrühren.
  2. Die Saiblinge gut waschen und jeweils 3 mal einschneiden, damit sie gleichmäßig garen mit dem Gemüse füllen und grillen.
  3. Das übrige Gemüse in einer Pfanne dünsten und als Beilage reichen.

 

Capuns mit Gemüsefüllung

gefüllter Mangold

Vor einigen Tagen hatte ich Mangold geerntet und 12 große Blätter in einem feuchtem Tuch im Kühlschrank gelagert. Da es diverse Reste gibt, kommen die nun alle in die Füllung. Es gibt noch einen halben Becher Sahne, ein viertel Blumenkohl, einen Mozarella, der eigentlich schon abgelaufen ist und den wir aber völlig in Ordnung finden. Sellerie ist natürlich auch noch im Kühlschrank, ich habe nicht alles in den Keller gebracht.

Zutaten für Capuns

Capuns mit Gemüsefüllung
 
Autorin:
Kategorie: Vegetarisch
Küche: Fusion
Zutaten
  • 12 große Mangoldblätter
  • ¼ Blumenkohl
  • ½ Aubergine
  • ⅓ von einem kleinen Sellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eier
  • ½ Becher Sahne
  • 3 El. Kichererbsenmehl
  • 1 Mozarella
  • etwas geriebener Emmentaler
  • Rosmarin, Thymian, Cumin, Meersalz, Pfeffer und eine Prise Zimt
Arbeitsschritte
  1. Die Stiele vom Mangold abschneiden, ca. die Hälfte in kleine Streifen schneiden
  2. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Mangoldblätter kurz blanchieren und dann kalt abspülen
  3. Zwiebel, Knoblauch pellen und in sehr kleine Würfel schneiden
  4. Aubergine in sehr kleine Würfel schneiden und mit der Zwiebel und dem Knoblauch in einer Pfanne mit Olivenöl schmoren, gelegentlich rühren und währenddessen den Sellerie schälen und grob reiben und auch den Blumenkohl
  5. Alle Gemüse in die Pfanne geben und bißfest garen, dann abkühlen lassen
  6. In einer Schüssel die Hälfte der Sahne mit den Eiern verrühren. Die Kräuter und Gewürze, Salz, Pfeffer hinzugeben und das Kichererbsenmehl sowie das Gemüse unterrühren. Ein wenig von dem geriebenen Emmentaler hinzugeben
  7. Die Gemüsemasse in die Mangoldblätter rollen, mit einem Zahnstocher befestigen und in eine Auflaufform legen.
  8. Mit Emmentaler und dem klein geschnittenen Mozarella belegen und die restliche Sahne darüber gießen.
  9. Minuten bei 200 Grad und 40 Min. bei 180 Grad backen

KartoffelbreiEs hätte auch nicht so lange im Ofen bleiben müssen aber dort war auch noch ein Brot drin und wir wollten die Temperatur halten. Dazu gab es Kartoffelbrei aus den letzten Süßkartoffeln, weißen und blauen Kartoffeln.

gefüllte Tintenfische

gefüllte Kalmare
Lulas Recheadas

LulasEndlich Urlaub und wieder Meeresfrüchte und Fisch in Hülle und Fülle. Der Markt in Olhao / Portugal an der Algarve hat vor allem am Samstag zwar höhere Preise aber auch ein überwältigendes Angebot an frischem Fisch.

Nun habe ich mich gefragt wie ich diesen Artikel auf deutsch nennen soll, weil mir die portugiesischen Begriffe geläufiger sind. Wikipedia schreibt:

Die wirbellosen Tintenfische werden in der mediterranen Küche und in Asien vielfältig verwendet. In der deutschen Küchensprache werden meist alle essbaren Kopffüßer als Tintenfische bezeichnet und als Kalmare (Calamari, Kalamari, Seppie, Polpi, Calamares) und Kraken (Octopus, Polpo, Pulpo) unterschieden, wohingegen in anderen Küchensprachen, z. B. im Portugiesischen auch kulinarisch klar zwischen Sepia (choco), Krake (polvo) und Kalmar (lula) unterschieden wird.

 

gefüllte Tintenfische
 
Autorin:
Kategorie: Meeresfrüchte
Küche: Mediterran
Portionen: 6
Zutaten
  • 6 Lulas/Kalmare ca. 15cm lang
  • 1 grosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Blätter Fenchel
  • ½ Karotte
  • 1 mittelgroße grüne Chilischote
  • 10 schwarze Oliven
  • ¼ Bund glatte Petersilie
  • 2 El. Kapern
  • 1 Fleischtomate
  • 1 Espressotasse Risottoreis
  • 1 Schuß Weisswein
  • etwas Olivenöl
  • Meersalz
Arbeitsschritte
  1. Die Kalmare ausnehmen und die Haut abziehen. Rund um das Maul die Tentakel abschneiden, die Seitenflossen abreissen und beides grob zerkleinern.
  2. Zwiebel und Knoblauch pellen und in Würfel schneiden. Chilli mit den Kernen in feine Ringe schneiden. Oliven entsteinen (falls sie Steine haben) und dann würfeln.
  3. Fenchel und die halbe Karotte ebenso in kleine Würfel schneiden.
  4. Nun das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Chili anbraten. Währenddessen die Tomate in grobe Stücke schneiden.
  5. Den Risottoreis hinzugeben und rühren bis er sich mit dem Olivenöl vermischt hat.
  6. Nun Tomaten, Fenchel - und Karottenwürfel hinzufügen und mit ½ Tl. groben Meersalz bestreuen. Einen Deckel auf den Topf legen, die Hitze herunter schalten und leicht köcheln bis der Reis außen weich aber innen noch hart ist (5-10 min.). Durch die Tomate ist Flüssigkeit entstanden, die nun durch einen Schuß Weisswein erweitert wird. Die Tentakel, Seitenflossen, Oliven und Kapern hinzugeben und gut rühren.
  7. Jetzt kann die Petersilie gewaschen und geschnitten werden.
  8. Nach einigen Minuten wird das Risotto ohne Deckel weitergeköchelt bis der Reis gar und die Flüssigkeit aufgesogen bzw. verdampft ist, die Petersilie wird untergerührt.
  9. Wenn das Risotto etwas abgekühlt ist können die Kalmare mit einem Tl. gefüllt werden. Mit einem Zahnstocher werden die Tuben verschlossen und in einer Pfanne mit ein wenig Olivenöl, Salz und etwas Paniermehl von allen Seiten ca. 10 min gebraten.

 

 

gefüllte Mangoldblätter

Capuns

Neulich habe ich gesurft und bin auf Rezepte mit gefüllten Mangoldblätter gestoßen. In der Schweiz gibt es sogar einen eigenen Namen dafür: Capuns. Im Garten hat es vor einigen Tagen heftig geregnet und das hat dem Mangold sehr gut getan. Da sind einige sehr große Blätter dabei und trotz Wühlmausspuren vor einigen Wochen sehen sie so aus als ob die Wurzeln noch nicht komplett abgefressen sind, so wie es in den letzten Jahre der Fall war.

Mein Versuch wird mit Polenta gefüllt und der Geschmack kommt von den Resten der Tomatenkürbissuppe.

Es kommt auf die Größe des Glases an ob das Verhältnis von Polenta zu Mangoldblättern passt. Ich habe extra ein großes Glas genommen damit was übrig bleibt, was ich dann morgen auf dem Grill braten möchte für unseren veganen Besuch 😉

gefüllte Mangoldblätter
 
Autorin:
Kategorie: Vegan
Küche: Fusion
Zutaten
  • 10 große Blätter Mangold (Stiel - und Blattmangold, verschiedene Farben)
  • 1 Glas Polenta
  • 1,5 Glas Wasser
  • 1 Glas Reste einer Tomatenkürbisuppe
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen feingehackt
  • etwas Grün vom Lauch, in Ringe gescnnitten
  • 1 EL frische abgezupfte Thymianblättchen
  • Öl und Salz
Arbeitsschritte
  1. Mangold waschen und die Stiele in feine Streifen schneiden. Bei den Blättern den oberen Teil der noch sehr dicken mittleren Rippe abschneiden und auch in feine Streifen schneiden.
  2. Etwas Öl in einem kleinen Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch andünsten.
  3. Thymian hinzufügen und dann die Polenta; kurz umrühren und mit dem Wasser und der Suppe ablöschen; Lauch hinzufügen; mit Salz abschmecken.
  4. Währenddessen einen großen Topf mit Wasser und den klein geschnittenen Mangoldstielen zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze gar kochen.
  5. Die Polenta immer wieder rühren sonst klebt sie am Topfboden fest. Sie sollte sehr fest sein und die Krümmel noch zu sehen, also nicht ganz gar gekocht.
  6. Nun alle Mangoldblätter übereinanderlegen und einmal vorsichtig zusammenfalten damit sie in den großen Topf passen. Deckel drauf und einige Minuten blanchieren. Alle Blätter umdrehen damit auch die obere Seite weich wird.
  7. Topfinhalt mit einem Schwung in einem Sieb ausgießen, die Stiele liegen nun oben und können in den Topf mit der warmen Polenta gegeben werden; gut durch rühren.
  8. Nun ein Mangoldblatt in dem großen Topf auf den Boden legen und die anderen Blätter mit jeweils 1,5 gehäuften El. Polenta füllen und zusammenrollen (so wie auch Weinblätter)
  9. Eng in den Topf schichten, mit Wasser knapp bedecken und einen umgedrehten tiefen Teller darauf legen, so dass die Mangoldröllchen nicht nach oben schwimmen.
  10. Bei geringer Hitze eine halbe Stunde fertig garen.

 

gefüllte Weinblätter

gefüllte Weinblätter

Im Kühlschrank lag schon seit längerer Zeit eine Pacḱung  (400 Gramm) in Salzlake eingelegte Weinblätter und morgen soll es ein Picknick geben. Nach einer Weile surfen fand ich, dass das Rezept von  zitronenundolivenoel.com sich am besten anhört und ich es als Grundlage nehme. Meine Weinblätter hatten nicht so eine schöne geschlossene Form und daher musste ich häufig 2, leicht versetzt übereinander legen aber das schmeckte auch sehr gut. Die Kochzeit fand ich etwas lan

gefüllte Weinblätter
 
Autorin:
Kategorie: Vegan
Küche: Mediterran
Zutaten
  • Eine 400 Gramm Packung in Salzlake eingelegte Weinblätter
  • 1 gr. Tasse Risottoreis
  • 8-10 Blätter Pfefferminze
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Biozitrone
  • Olivenöl
  • etwas Salz
  • Wasser
Arbeitsschritte
  1. Die Weinblätter unter fließendem Wasser in Lagen von etwa 10 Blättern ausspülen. Also immer mehrere Weinblätter nehmen und spülen, in eine Schüssel legen, dann die nächsten paar Weinblätter spülen. Die Schüssel mit Wasser füllen und ca. ½ Stunden stehen lassen.
  2. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, in etwas Olivenöl glasig dünsten.
  3. Den Reis währenddessen in einem Sieb spülen bis das Wasser klar ist und dann in den Topf zu der Zwiebel geben, rühren und genauso viel Wasser wie Reis (die gleiche Tasse) hinzugeben, salzen.
  4. Den Reis so lange kochen (auf kleiner Flamme) bis er das Wasser aufgesogen hat.
  5. Die klein geschnittenen Pfefferminzblätter hinzufügen.
  6. Bei den Weinblättern das Wasser abgießen, nochmal spülen und dann auswringen.
  7. Nun portionsweise die Stengel abschneiden. Immer ein Weinblatt auf die Arbeitsfläche legen, die glatte Seite nach unten. Eventuell ein weiteres Blatt versetzt darüber..
  8. Die Weinblätter füllen (dazu gibt es im Netz diverse Anleitungen), so ähnlich wie bei Frühlingsrollen. Den Boden eines Topfes mit Weinblättern auslegen und dann die gefüllten Weinblätter eng in den Topf schichten. Ich habe oben noch etwas Salz drauf gestreut.
  9. Die Biozitrone in Scheiben schneiden auf die Weinblätter geben und einen Schuß Olivenöl dazu geben.
  10. Mit so viel Wasser auffüllen, dass alles leicht bedeckt ist.
  11. Einen Teller oben drauf legen, so dass die gefüllten Weinblätter zusammengehalten werden.
  12. Weniger als 40 min kochen.

g, beim nächsten mal würde ich es mit einer 1/2 Stunde versuchen.

IMG_1131gefüllte Weinblätter

Zucchiniblüten gefüllt mit Hirse und Rinderhack

gefüllte Zucchiniblüten

Heute habe ich die Erbsenpflanzen abgeschnitten und entfernt. Die Wurzeln sollen ja im Boden bleiben, damit sie als Dünger wirken. Alle Erbsenschoten, die da noch dran waren habe ich abgemacht. Einige waren voll mit Würmern aber andere noch prima. Dies ist also ein Rezept mit den letzten Erbsen und den ersten Zucchinis. Ich habe bei den Erbsen diejenigen raus gesammelt, die am wenigsten eingetrocknet waren. Stärkehaltig sind sie natürlich aber da ich rohe Hirse benutze, muss das ganze ja auch eine Weile vor sich hinsimmern.Zucchiniblüten

Die Kalbsbrühe kam vom Vitello Tonnato Rezept, ich habe auch das Gemüse von der Brühe mit reingetan. Am Aussehen muss ich noch arbeiten. Es müssen wirklich voll aufgeblüte Zucchini sein, ich hatte welche dabei die schon etwas in sich zusammen gesackt waren, die rissen beim Füllen natürlich auf.

Es schmeckt himmlisch und zu zweit haben wir alles aufgegessen.

Zucchiniblüten gefüllt mit Hirse und Rinderhack
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Fusion
Zutaten
  • 12 Zucchiniblüten
  • 130 Gr. Rinderhack
  • 3 gehäufte EL. Hirse (50 Gramm)
  • ½ Tl schwarzer Kümmel
  • 1TL Garam massala
  • 1 junge Zwiebel mit grün
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Kalbsbrühe
Arbeitsschritte
  1. Von den Zucchiniblüten den Stempel entfernen.
  2. Gehacktes, Hirse, Erbsen und alle Gewürze gut durchmischen und in die Zucchiniblüten füllen.
  3. Nebeneinander in eine Pfanne legen und mit der Kalbsbrühe auffüllen. Die gefüllten Blüten sollten gerade eben so bedeckt sein.
  4. /2 Stunde mit Deckel bei leichter Hitze köcheln lassen. Die Hirse sollte einen großen Teil der Flüssigkeit aufgesaugt haben.
  5. Weitere 10 min. ohne Deckel auf dem Herd lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.