Vietnamesische Hühnersuppe – Pho Ga

Draußen stürmt es wieder und es ist ungemütlich, da denke ich an kräftig gewürzte Suppen.  Im Kühlschrank gibt es immer noch unglaublich viel, ganz frischen Koriander. Alle Gewürze und verschiedene Gemüse sind vorhanden und man braucht nur noch ein Huhn kaufen.

Vietnamesische Hühnersuppe - Pho Ga
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Asien
Portionen: 2
Zutaten
  • 1 kleines Huhn
  • 1 handvoll breite Reisnudeln
  • 5cm Grünes von einer Lauchstange
  • 1 Karotte
  • 1 große Zwiebel
  • einige Blätter Wirsing
  • 1 Stück Ingwer etwa 2cm lang
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • mehrere Zweige frischer Koriander
  • 5 Stück Sternanis
  • 1 Tl. grob gemahlener Koriander
  • 1 Tl. Fenchelsamen
  • ½ Tl. Kardamonsamen
  • 2 Stück Zimt
  • 2 El. Fishsauce
  • ½ T. Chillichutney
  • ½ Tl. Meersalz
Arbeitsschritte
  1. Eine Zwiebel schälen und halbieren, dann eine Hälfte mit Hilfe einer Gabel auf der offenen Gasflamme des Herds rösten. Das Stück Ingwer ebenfalls rösten.
  2. Vom Huhn die Beine abtrennen und für ein weitere Gericht verwenden. 1 Topf Wasser zum Kochen bringen und das Huhn etwa 3 Minuten kochen, dann das Wasser wegschütten. Die halbe, geröstete Zwiebel vierteln und mit dem Ingwer in den Bauch des Huhns stecken. Mit einem Liter frischem Wasser neu aufsetzen.
  3. Nach einer halben Stunde 2 Becher Brühe abgießen, diese wird in 3 Tagen für ein Risotto gebraucht.
  4. Die Gewürze in einer Pfanne ohne Fett rösten und zum Huhn geben. Das Salz hinzugeben und 1 weitere Stunde auf kleiner Hitze köcheln. Den Topf vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. In dieser Zeit die zweite Hälfte der Zwiebel in Spalten scheiden, die Karotte in dünne Stifte, Lauch in Ringe und die Wirsingblätter von den dicken Blattrippen in große Stücke rupfen.
  5. Das Huhn aus der Brühe heben, das Fleisch vom Knochen trennen und dabei in kleine Stücke reißen. Etwa die Hälfte vom Fleisch für eine anderes Gericht verwenden.
  6. In einem kleineren frischen Topf das zerkleinerte Gemüse, das zerpflückte Fleisch und die durch ein Sieb abgegossene Brühe erneut aufkochen und mit dem Chillichutney und der Fishsauce 5 Minuten köcheln lassen. Währenddessen Frühlingszwiebel und frischen Koriander fein hacken. Wasser zum Kochen bringen und die Reisnudeln damit übergießen und ziehen lassen.
  7. Die Nudeln und dann die Suppe mit dem Gemüse auf 2 Teller verteilen und mit den Frühlingszwiebeln und dem Koriander bestreuen.

 

koreanischer Kohleintopf

Nun habe ich heute alle, zum Teil völlig von Kohlweisslingsraupen zerfressene bunte Kohlköpfe (Ornamental) abgeräumt. 3 innere Kohlherzen habe ich gerettet und da heute überhaupt kein Sommerwetter ist gibt es scharfen, koreanisch inspirierten Eintopf. Der Kohl schmeckt ein bisschen wie Grünkohl und bei den größeren Blättern habe ich die dicken Blattrippen entfernt.

Das Kimchi hatte ich letzte Woche aus Spitzkohl gemacht und der Eintopf war dann so scharf, dass mir die Tränen liefen.

koreanische Kohlsuppe
 
Kategorie: Geflügel
Küche: Asien
Zutaten
  • 2 Tassen selbstgemachte Hühnerbrühe mit Fleisch
  • 2 Hände voll grob zerkleinerte Kohlblätter
  • 1 kleine, in Scheiben geschnittene Karotte
  • 3 sehr kleine Zwiebeln in Ringen
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Spitzkohl Kimchi
  • 1 Frühlingszwiebel
  • ½ scharfe, frische Cillischote ohne Kerne in feine Streifen geschnitten
  • 1 Tasse eingeweichte dünne Reisnudeln
  • 2 Tl. Gochujang
  • 2 Tl. Oystersauce
  • 2 Tl. Tamari
  • Sesamöl zu anbraten
Arbeitsschritte
  1. Knoblauch, Zwiebeln und Karotten in Sesamöl anbraten.
  2. Brühe, Kohl, Gochujang, Oystersauce und Fishsauce hinzugeben und 20 Minuten leicht köcheln.
  3. Die eingeweichten Nudeln unterrühren und nach 5 Minuten vom Herd nehmen und mit Ringen von Frühlingszwiebel bestreuen.

Kimchi-sundubu-jigae

Kimchi-sundubu-jjigae

BrüheZutaten

Dieser Winter nimmt irgendwie kein Ende. Nun ist schon gleich Mitte Februar und immer noch ist alles tiefgefroren. Was hilft ist: Blumen kaufen, Vorkulturen säen und scharfe Eintöpfe essen. Ich hatte mal wieder eine Packung fertiges Kimchi gekauft und auch endlich einen koreanischen Steintopf. So ein Topf ist natürlich zum Kochen auf einem Küchenofen genial. Ich habe jetzt noch nicht ausprobiert wie es funktioniert wenn man Ringe heraus nimmt, sondern den Topf erst einmal nur oben auf die gußeiserne Platte gestellt. Am Anfang dauerte es viel länger als in den Rezeptangaben, aber als der Topf dann heiß war brodelte alles prima. Mir war zu wenig Gemüse im Rezept, da habe ich Tofu und Ei weggelassen und Wirsingkohl hinzugefügt. Kimchi Eintopf nach einem Rezept von Maangchi

Kimchi-sundubu-jjigae
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Korea
Portionen: 1
Zutaten
  • 8 getrocknete Sardellen sollte man für die Brühe nehmen aber die hatte ich nicht gefunden und eine fertige koreanische Sardellensuppenbasis gekauft. Als ich zu Hause auf die Zutatenliste schaute war klar, dass ich die jetzt nur aus der Not heraus einmal benutze und dann aber wegwerfe, weil es so eine Glutamat + E Mischung ist. Ich habe davon 2 Tl. genommen.
  • Ein etwa 5 cm langes Stück weißen Rettich geschält und in ganz dünne Scheiben gehobelt
  • Ein 5 * 10cm großes Stück Kombu (im Rezept stand Kelp)
  • 1 El. koreanische Chilli Flakes, Gochugaru
  • 1 El Sesamöl
  • 1 Tl. Öl zum anbraten
  • 100 Gramm Schweineschulter in kleine Stücke geschnitten
  • ½ mittelgroße Zwiebel in Würfeln
  • 2 El. frischer Knoblauch in feine Streifen geschnitten
  • 2 kleine Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
  • 1 Handvoll Wirsingkohl in feine Streifen geschnitten
  • 1 Tasse Kimchi, grob zerteilt
  • 1 Tl. Salz
  • ½ Tl. Zucker
Arbeitsschritte
  1. Zuerst die Brühe zubereiten indem 4 Tassen Wasser mit dem Rettich, den Algen und den Anchovis aufgekocht und dann ca. 20 Minuten auf mittlerer Hitze weiter gekocht werden.
  2. Chilliflocken und Sesamöl mischen.
  3. Den Steintopf auf den Herd stellen und eine Weile warten bis er heiß wird. Öl, Zwiebeln und Knoblauch unter Rühren glasig werden lassen und dann das Schweinefleisch hinzugeben und weiter Rühr-braten bis es nicht mehr rosa ist.
  4. Zwei Tassen der Brühe und den Wirsingkohl hinzugeben, ca. 10 min. köcheln und dann das Kimchi mit 3 El. der Kimchiflüssigkeit und die Chilli Sesamöl Mischung, Salz und Zucker unterrühren und weitere 5 min. Kochen.
  5. Zuletzt die Frühlingszwiebel oben drauf streuen und im Topf servieren

 

 

 

Chinesische Enten-Gemüsesuppe

Enten - Gemüsesuppe chinesisch
  • Seit langer Zeit ist es trüb und nieselig. Da ich heute viel Gemüse geerntet habe, ist Suppe genau das richtige. Brühe mit etwas Fleisch von der letzten Ente war im Gefrierschrank, die habe ich gestern zum Auftauen raus genommen. Karotten, Pak Choi, Winterheckzwiebel, Brokkoli und Koriander kommen aus dem Garten. In Anlehnung an den Chicken Hot Pot von China Sichuan Food sollte die Suppe kräftig im Geschmack sein aber nicht so scharf wie dort beschrieben. Da zu Ente auch süß so gut passt, kamen noch ein paar weitere Zutaten hinzu.

Mir war die Suppe dann nicht scharf genug und ich habe mir noch ein wenig zu viel Chilli Chutney reingerührt.

Chinesische Enten-Gemüsesuppe
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Asien
Portionen: 4
Zutaten
  • 1 Liter Entenbrühe mit etwas Fleisch
  • 2 kleine Pak Choi
  • 3 sehr kleine Brokkoli Blütenstände
  • 3 kleine Karotten in Scheiben
  • 2 große getrocknete Shitakepilze
  • einige grüne Bohnen, in Stücke geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel in Ringen
  • 2 Blumenkohlröschen zerteilt
  • einige kleine Tomaten, halbiert
  • 2 Knoblauchzehen sehr fein geschnitten
  • 1 Anisstern
  • 1 Tl. Sechuanpfeffer
  • 1 Prise Zimt
  • 2 Kleine Chilischoten ohne Kerne
  • einige Scheiben Ingwer
  • 1 Tl. Japanische Misopaste
  • 2 Tl. Oystersauce
  • Meersalz, Öl
Arbeitsschritte
  1. Gewürze mit Knoblauch in ein wenig Öl anbraten. Dann die Karotten hinzufügen, leicht anbraten und dann die Tomaten und die Bohnen. Shitakepilze wässern
  2. Mit der Brühe aufgießen, Ingwer und die Soßen hineingeben und aufkochen. Die Stiele vom Pak Choi dazu und bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen.
  3. Währenddessen die Shitakepilze in Streifen schneiden, den harten Stiel entfernen
  4. Nun die Blumenkohlröschen und Brokkoli hinein geben und weitere 5 Minuten kochen.
  5. Ganz zum Schluß nun die Pak Choi Blätter in den Topf geben, rühren und nach Geschmack noch salzen.

Thunfisch in Tomatensoße

Tunfisch in Tomatensoße

Meine Schwester schwämt von frischem Thunfisch und meine Mutter hat das allerbeste Rezept für die Tomatensoße dazu. Mir wird erzählt, dass der Thunfisch in Olhao / Portugal fast die Hälfte von dem kostet was man in Süddeutschland dafür bezahlen muss. Ich bin ja von anderen Fischen aus dem Atlantik mehr begeistert aber das Rezept ist wirklich klasse!

Thunfisch in Tomatensoße
 
Autorin:
Kategorie: Fisch
Küche: Fusion
Portionen: 6
Zutaten
  • 1 Kilo frischer Thunfischbauch ohne fette Hautschicht
  • 6 große Fleischtomaten
  • 1 Chilischote , Schärfe nach Belieben
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 2 El. Tomatenmark
  • 6 Sardellen
  • 2 El. Kapern
  • je 1 Tl. Koriander- Curcuma und Cuminpulver
  • 1 Schuß Weissweinessig und 1 Schuß Rotwein
  • 1 El. scharfer Senf
  • 2 El. Rohrzucker
  • 1 Tl. Meersalz
  • Olivenöl zum Anbraten
Arbeitsschritte
  1. Zwiebel und Knoblauch pellen, fein würfeln und in einer hohen Pfanne im Olivenöl anbraten.
  2. Von der Chilischote den Stiel entfernen und mit den kernen fein würfeln
  3. Alle Zutaten für die Tomatensoße, außer dem Tomatenmark hinzufügen und zunächst mit Deckel schmoren, bis die Tomaten sich zersetzen.
  4. Die Sardellen zwischendurch spülen und kleinschneiden
  5. Ohne Deckel etwa eine halbe Stunde einkochen lassen.
  6. Nun zum andicken das Tomatenmark unterrühren, die Kapern und Sardellen hinzufügen und den in 6 Scheiben geschnittenenTunfisch oben in die Tomatensoße legen. Den Deckel wieder auf die Pfanne legen um den Tunfisch in ca. 10 min (zwischendurch einmal wenden) zu garen.

Ossobuco

Ossobuco

TomatensoßeGestern musste mal wieder der Küchenofen angemacht werden weil es kein warmes Duschwasser mehr gab. Da wurde natürlich eine Pizza in den Backofen geschoben und auch die erste Tomatensoße konnte eingekocht werden. Um den Backofen noch mehr auszunutzen sollte Ossobuco oder eine Variation dieses italienischen Essens gemacht werden. Eigentlich braucht es viel Petersilie, sowohl beim Kochen als auch später für die Gremolata, die da eigentlich dazugehört, aber leider gab es keine. Ich hatte zweimal welche ausgesät aber sie war nicht gekeimt. Wahrscheinlich waren die Samen zu alt.

Ossobuco
 
Autorin:
Kategorie: Fleisch
Küche: Italien
Zutaten
  • 2 Beinscheiben vom Kalb
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Weißwein
  • 6 mittelgroße Tomaten
  • 3 Blätter Salbei
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweige Bohnenkraut
  • 1 Blatt Sellerie
  • Salz, Pfeffer
Arbeitsschritte
  1. Eine Zwiebel in kleine Würfel und die andere in Spalten schneiden
  2. Möhre und Knoblauch würfeln
  3. Sellerieblatt kleinschneiden
  4. Olivenöl in einem großen Schmortopf erhitzen
  5. Die Kalbsscheiben bei mittlerer Hitze von beiden Seiten gut anbraten und währenddessen auch die Möhre, Zwiebel und Knoblauch mit dünsten
  6. Mit dem Weißwein ablöschen und kurz aufkochen
  7. Alle Gewürze und die klein geschnittenen Tomaten hinzufügen und mit einem Deckel in den Ofen stellen
  8. Zu Beginn hatte der Ofen eine Temperatur von 120 Grad, die dann auf 150 Grad anstieg.
  9. Nach 2 Stunden das Fleisch oben auf den Ofen stellen und den Deckel abnehmen um es bei geringer Hitze sanft köcheln zu lassen, damit die Soße reduziert wird. Der Ofen ging langsam aus und nach ca. einer halben Stunde reichte die Wärme nicht mehr aus.
  10. Das Fleisch abkühlen lassen und vom Knochen, Fett und Knorpeln lösen.
  11. Kühl stellen und am nächsten Tag nochmal aufkochen und dabei nach Belieben Pfeffer und Salz hinzugeben.

 

Lamm – Bohneneintopf

Bohneneintopf

Gestern haben wir eine Portion vom Lamm – Tomateneintopf aus der Gefriertruhe genommen, es wird ein halber Liter sein und dazu haben wir 2 Tassen der getrockneten weißen Bohnen eingeweicht. Letztes Jahr war ein wirklich sehr schlechtes Bohnenjahr. Von den Kidneybohnen haben wir noch 2 Portionen. Die letzten weißen Bohnen habe ich in ein Glas mit 3 verschiedenen gemischten Trockenbohnen gegeben, das wird auch noch 1 Essen. Danach müssen wir wieder welche kaufen: wie Schade! Dieses Jahr baue ich auf jeden Fall viel mehr Bohnen an.

1 Zwiebel, 3 Zehen Knoblauch kleingeschnitten und angebraten, dazu eine halbe Stange Lauch und dann die gekochten Bohnen und den Tomaten – Lammeintopf 1/2 Std. auf kleiner Hitze geköchelt.

Es schmeckt himmlisch und ist auch als Tapa perfekt. Bei meinen früheren Urlauben in Spanien bei denen wir auch im Inland unterwegs waren, gab es sehr häufig kleine Portionen Fleischeintopf mit Weißbrot als Tapa.