Bohnenmus

Als ich den Tontopf mit dem Sauerkraut in den Keller brachte, fiel mein Blick auf ein Glas ‚backend beans‘ vom letzten Jahr. Das habe ich gestern mit Kartoffelbrei und Spiegelei gegessen. Es war noch ein Rest von etwa 100 ml übrig. Mit weiteren weißen und braunen Bohnenkernen habe ich daraus einen Brotaufsrich gemacht.

Am Vortag Bohnenkerne einweichen, es ergab ungefähr die doppelte Menge: 500ml. Die Bohnen in Wasser ohne Salz sehr weich kochen. 2 kleine Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Tl. Meersalz mit mediterranen Kräutern, 1 Tl Kreuzkümmel, 1 Tl Rosmarin, 1/2 frische Schote Cayenne ohne Kerne und 2 klein geschnittenen Minikarotten in Olivenöl anbraten und dann zu den weichen Bohnenkernen geben. Die Bohnen in Tomatensoße hinzugeben und mit einem Schuss Reisessig abschmecken. Unter rühren aufkochen und dann pürieren.

Das Bild stammt von einem anderen Bohnenaufstrich, mit weniger Bohnen und Petersilie.