Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen

Auf der Suche nach Rhabarberrezepten bin ich auf das Blogevent Rhabarberglück von kochkarussel gestossen. Dort habe ich mich für den Beitrag von Sandra’s Tortenträumereien entschieden: Rhabarberkuchen nach Barbara Bonisolli. Es gab sehr viele Rezepte die unglaublich lecker aussahen aber ich hatte auch noch Quark und einen Rest Crème Fraiche im Kühlschrank … Die Vorstellung von cremig / süss mit sauer auf knusprig hat mich überzeugt. Allerdings gab es überhaupt keinen weißen Zucker mehr und daher habe ich insgesamt weniger Zucker genommen, was auch sehr lecker war!!!! Den geernteten Rhabarber hatte ich nach dem Ernten gewogen aber ich weiß nicht, wie viel von den knapp 1,2 kg da nun auf den Kuchen gepasst haben.

Rhabarberkuchen
 
Autorin:
Kategorie: Vegetarisch
Küche: Lokal
Zutaten
  • Zutaten für den Teig:
  • 150g Butter, zimmerwarm + etwas für die Form
  • 150g weißes Weizenmehl
  • 50g weißes Dinkelmehl
  • 2 EL gemahlene Walnüsse
  • 60g Rohrzucker
  • Zutaten für den Belag:
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 3 Eier
  • 2 El Zucker und 1 El Honig
  • 100g Creme fraîche
  • 1 El Magerquark
  • ungefähr 500-700 g Rhabarber, gewaschen, geschält und in 2 cm große Stücke geschnitten, so dass er später den Boden nebeneinander gelegt gut bedeckt.
Arbeitsschritte
  1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und eine Kuchenform mit Butter einfetten.
  2. Die Butter in eine Schüssel würfeln und die übrigen Zutaten für den Teig dazu geben. Mit den Händen verkneten, so dass Streusel entstehen. Diese dann in der Form gleichmäßig verteilen und festdrücken. Das Ganze 15-20 Minuten im Ofen vorbacken. In der Zwischenzeit die Eier, den Zucker und das Vanillemark für den Belag mit dem Quirl schaumig schlagen. Creme fraîche und Quark unterrühren.
  3. Den vorgebackenen Boden aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 180 Grad weiter heizen. Die Creme sofort auf den noch heißen Boden geben. Die Rhabarberstücke darauf verteilen und alles weitere 40-50 Minuten backen.

 

Ravioli mit Hackfleisch Füllung

Ravioli mit Hackfleischfüllung

Vom Lasagne Börek hatte ich extra noch 100 Gramm Rindergehacktes übrigbehalten. Vorgestern, als ich die anderen Ravioli gemacht hatte, habe ich es schon mit den Gewürzen angebraten um heute noch einmal Ravioli zu machen.  Ein neues Lieblingsgewürz wird auch verwendet: Ajowan. Wikipedia schreibt dazu: „Die getrockneten Früchte des Ajowans haben ein starkes Thymianaroma und schmecken brennend-aromatisch.“ Ich finde das beschreibt den Geschmack sehr gut. Das Rezept für einen Teig findet man hier >>

Ravioli mit Hackfleisch Füllung
 
Kategorie: Ravioli
Küche: Lokal
Zutaten
  • 10 Gramm Rinderhack
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Tl Cumin / Kreukümmel gemahlen
  • ½ Tl. Ajowan ganz
  • 3 Eßl. eingemachte Tomaten, ungewürzt
  • 1 Eßl. zerkrümmelter Schafskäse
  • Salz und Pfeffer
  • Teig für Ravioli
  • Butter
  • Salbeiblätter
Arbeitsschritte
  1. Knoblauch und Zwiebel pellen, in sehr kleine Würfel scheiden und in etwas Olivenöl bei geringer Hitze glasieren.
  2. Das Hackfleisch hinzufüge, sowie Cumin und Ajowan und unter gelegentlichem Rühren krümmelig braten.
  3. Tomate und Schafskäse hinzufügen und so lange sanft schmoren, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorbereiteten Teig sehr dünn ausrollen und dann mit dem Gehackten füllen. In heißem Wasser kurz garen und danach in Butter mit Salbeiblättern anbraten.

 

Rote Beete Ravioli

Rote Beete Ravioli

Rote Beete und Meerettich: von dieser Zusammenstellung habe ich erst letztes Jahr irgendwo gelesen und nun schön häufiger vereint. Köstlich! Damit die Merrettichsoße schön rosa wird habe ich einige Rote Beete Raspel aufgehoben und mit verarbeitet..

Rote Beete Ravioli
 
Kategorie: Vegetarisch
Küche: Lokal
Zutaten
  • 1 Rote Beete ungefähr so gross wie eine Mandarine
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Stück Sellerie ¼ der größe von der Roten Beete
  • 1 grosser Schluck Weisswein
  • 1 gehäufter Tl. Meerettich aus dem Glas
  • ein Schuss Sahne
  • 1 Prise Salz
Arbeitsschritte
  1. Rote Beete und Apfel schälen, grob reiben und ebenso den Sellerie.
  2. Das gerieben Obst und Gemüse in einem Topf mit einem Schuss Weisswein, dem Salz und dem Meerettich erst 5 min. mit Deckel dünsten und dann den Deckel abnehmen und solange auf kleiner Flamme garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Rote Beete weich. Ein wenig Rote Beete Mischung zurückbehalten.
  3. Den Ravioliteig von hier sehr dünn ausrollen, runde Kreise ausstechen und füllen.
  4. In einem Topf Wasser zum kochen bringen, dann die Flamme runterschalten um die Ravioli bei kleiner Hitze ziehen zu lassen, bis sie an die Oberfläche steigen.
  5. In einer Pfanne die Sahne mit dem Rest der Rote Beete erwärmen und die Ravioli darin schwenken.