Char Siu Bao – gedämpfte Teigtasche mit Schweinefleisch

char siu bao

Gestern hatte ich das Schweinefleisch im Ofen gegart und davon 220 Gramm (eine dicke Scheibe) in feine Würfel geschnitten. Nach dem Rezept von thewoksoflife.com wurden nun Saucen und Gewürze mit dem Fleisch vermengt, über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt und heute ging es weiter:


Char Siu Bao - gedämpfte Teigtasche mit Schweinefleisch
 
Autorin:
Kategorie: Teigtasche
Küche: China
Zutaten
Füllung:
  • für ca. 6 gedämpfte und 6 im Ofen gegarten Teigtaschen waren 220 Gramm in Würfel geschnittenes chinesisches BBQ Schweinefleisch nach einem Rezept von thewoksoflife.com zuviel . Von sämtlichen Zutaten im Orginalrezept habe ich weniger genommen.
Weitere Zutaten:
  • 1 Tl. Öl
  • 1 in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel
  • ½ Tl. Rohzucker
  • 1 Tl.helle Sojasauce
  • 1,5 Tl Oystersauce
  • ½ Tl. Sesamöl
  • 1,5 Tl. dunkle Sojasauce
  • ½ Tasse Hühnerbrühe (weggelassen)
  • 2 El. Mehl (weggelassen)
  • 2 El. von der übriggebliebenen Marinade von der Schweineschulter
Teig:
  • 1 Tl. Trockenhefe
  • ¾ Tasse warmes Wasser
  • 2 Tassen Weizenmehl
  • 1 Tasse Stärke
  • 5 Tl Zucker (einen gestrichenen genommen)
  • 1 Tl. Öl
  • 1 Tl. Backpulver
Arbeitsschritte
  1. Die Zutaten für den Teig mischen und mit den Knethaken eines Mixers gut durchkneten. An einem warmen Ort 2 Std. gehen lassen.
  2. Den Teig auf eine mit Mehr bestäubte Arbeitsfläche geben und mit den Händen weiter kneten. Dabei immer wieder etwas Mehl hinzugeben, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist, der nicht mehr klebt. Nun zu einer 'Wurst' rollen, in Teile schneiden, zu kleinen Teiglingen plattdrücken und die Taschen füllen. Ich habe die Hälfte des Teigs genommen und sieben Taschen gefüllt, die dann auf ein mit durchlöchertem Backpapier ausgelegten Dämpfeinsatz kamen. Nun müssen sie noch einmal ½ Stunde gehen. Das Wasser im Topf zum kochen bringen, den Dämpfeinsatz darüberstellen und ca. 20 min . garen.

 

Ich hatte mir diese Videoanleitung  angesehen und versucht es nachzumachen aber das war gar nicht so einfach. Ganz wichtig ist es dass der Teig in der Mitte etwas dicker sein muss als am Rand. TheWoksofLife hatten dies beschrieben aber ich hatte es einfach überlesen und daher waren meine Taschen unten wirklich zu dünn.

Für die zweite Hälfte des Teigs habe ich die Füllung erweitert und das Ergebnis war umwerfend:

75 Gramm schwarze fermentierte Bohnen, 2 in kleine Würfel geschnittene Knoblauchzehen, 1 geriebenes Stück Ingwer, 2 Tl. Erdnussöl, 1/2 Tl Sesamöl, 1 Messerspitze in Öl eingelegte Chilli erhitzen, alles zusammen in einer Kaffemühle zerkleinern.
Dann eine grosse Zwiebel in Würfel schneiden, in etwas Erdnussöl angeschwitzt, das Fleisch und 2 El. süsse rote Bohnenpaste dazu gegeben und erwärmen.
Von der Masse mit den schwarzen Bohnen habe ich 2 gehäufte El. mit einigen gehackten Korianderblättern und einer in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel, sowie  1 Tl. Sesamöl, 3 Tl. Zitrone und dem Fleisch vermischt.
Der restliche Teig ergab weitere 6 Teigtaschen, die ich genau so gefüllt habe aber dann umgedreht in Förmchen für Muffins gesetzt und bei 180 Grad eine halbe Stunde im Ofen gegart.