Flammkuchen mit Champignons

Heute waren wir im Wald. Wie erwartet gab es reife  Heidelbeeren, die ersten nach 2 trockenen Jahren. Nachdem wir immerhin zusammen 1 Becher gefüllt hatten, wollten wir noch kurz schauen ob es Pfifferlinge gibt, an einer Stelle an der ich schon einmal welche gefunden hatte. Überall auf dem Weg kamen kleine Pilze aus dem Boden und im Wald leuchtete es überall gelb und orange. Das waren aber keine keine Pfifferlinge sondern gelbe Lärchenröhrlinge, wie sich später herausstellte. Wir kannten die Pilze nicht und hatten 2 mit nach Hause genommen um nachzuschauen, ob man sie essen kann.

Im Kühlschrank gab es aber noch Champignons und ich hatte einen Boden fertigen Flammkuchenteig gekauft, da kamen dann die 2Pilze mit drauf.

Flammkuchen mit Champignons
 
Kategorie: Fleisch
Küche: Europa
Portionen: 2
Zutaten
  • 1 fertiger Flammkuchenteig
  • 1 El. Magerquark
  • 1 El. Schwand
  • 5 kleine Zwiebeln
  • 3 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 4 Champignons
  • Frische Kräuter - 3 Blatt Salbei, ein Zweig Rosmarin, einige Zweige Thymian
  • ½ Rolle Ziegenkäse
  • Kubebenpfeffer, Salz
Arbeitsschritte
  1. Schmand und Quark mit den fein gehackten Kräutern, dem gemörsertem Kubebenpfeffer und Salz mischen und dünn auf den Teig streichen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, auf dem Teig verteilen. Die Champignons putzen, in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig legen, dann den Schwarzwälder Schinken und zum Schluß mit den Scheiben der Ziegenkäserolle belegen.